Home » Android » Vergleich: LG G Pro 2 vs. Samsung Galaxy Note 3
Android
15. Februar 2014

Vergleich: LG G Pro 2 vs. Samsung Galaxy Note 3

Das im vergangenen Jahr vorgestellte Samsung Galaxy Note 3 bekommt ernstzunehmende Konkurrenz. Denn mit dem LG G Pro 2 präsentierte LG Electronics vor wenigen Tagen ihr neuestes Phablet-Flaggschiff, welches schon bald zu haben sein dürfte. Doch welches der beiden Geräte ist denn nun das Bessere? Wir haben die beiden Android-Phablets gegeneinander antreten lassen.

Display

  • LG G Pro 2: 5,9-Zoll IPS LCD mit 1,920 x 1,080 Pixeln, 373 ppi
  • Samsung Galaxy Note 3: 5,7-Zoll Super AMOLED mit 1,920 x 1,080 Pixeln, 386 ppi

Während beide Geräte in Sachen Auflösung (Full HD) Übereinstimmung finden, gibt es in Sachen Größe, Display-Technologie und Pixeldichte einige Unterschiede zu verzeichnen. Denn auch wenn das G Pro 2 mit 5,9 Zoll das Galaxy Note 3 mit 5,7 Zoll geringfügig in der Diagonale übertrumpfen kann, verbaut Samsung hier die deutliche bessere Super-AMOLED-Technologie. Im LG G Pro 2 hingegen kommt lediglich ein herkömmliches LCD-Panel zum Einsatz, welches dank IPS-Technologie allerdings ebenfalls hohe Blickwinkel bieten sollte. Die höhere Pixeldichte des Galaxy Note 3 dürfte zumindest in der Praxis nicht wirklich relevant sein, da das menschliche Auge jenseits der 300 ppi keinen wirklichen Unterschied mehr ausmachen können wird.

LG_G_Pro_2_offiziell_vorgestellt

Prozessor und Arbeitsspeicher

  • LG G Pro 2: Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor mit 2,26 GHz mit 3 GB RAM
  • Samsung Galaxy Note 3: Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor mit 2,3 GHz mit 3 GB RAM

Gleichstand: In beiden Geräten kommt ein aktueller Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor aus dem Hause Qualcomm zum Einsatz., der von 3 GB Arbeitsspeicher flankiert wird. Lediglich in Sachen Taktfrequenz hat das Galaxy Note 3 die Nase vorn, im täglichen Einsatz dürfte sich dieser Unterschied jedoch nicht bemerkbar machen.

Samsung-Galaxy-Note-3-Foto

Kameras

  • LG G Pro 2: 13 Megapixel (Rückkamera) und 2,1 Megapixel (Frontkamera)
  • Samsung Galaxy Note 3: 13 Megapixel (Rückkamera) und 2 Megapixel (Frontkamera)

Dass eine hohe Megapixel-Zahl völlig überbewertet wird, stellen nicht zuletzt diese beiden Geräte unter Beweis. Denn auch wenn sowohl das G Pro 2 als auch das Galaxy Note 3 über eine rückwärtige 13-Megapixel-Kamera verfügen, muss sich der 5,7-Zöller von Samsung gegen das LG-Flaggschiff geschlagen geben. Während das Note 3 über keinen optischen Bildstabilisator verfügt, kommt das LG G Pro 2 mit der optischen Bildstabilisierung OIS+ (Optical Image Stabilizer Plus) daher. Ultrascharfe 4K-Video und Slow-Motion-Editing ist allerdings mit beiden Geräten möglich.

LG_G_Pro_2_offiziell-vorgestellt

Akku

  • LG G Pro 2: 3200 mAh
  • Samsung Galaxy Note 3: 3200 mAh

Sowohl das LG-Phablet als auch der Samsung-Riese verfügen über einen großen Akku mit einer Kapazität von 3200 mAh. Wie lange der Akku letzlich für ausreichend Energie sorgt, ist damit jedoch noch nicht geklärt, da in diesem Punkt andere Faktoren, wie beispielsweise die verwendete Software, eine Rolle spielen. Zudem ist die Laufzeit von eurer Nutzungsintensität abhängig, im Großen und Ganzen dürfen jedoch beide Geräte ein angemessenes Durchhaltevermögen vorweisen können.

Abmessungen & Gewicht

  • LG G Pro 2: 157,9 x 81,9 x 8,3 mm, 172 Gramm
  • Samsung Galaxy Note 3: 151,2 x 79,2 x 8,3 mm, 168 Gramm

Trotz des 0,2 Zoll größeren Displays ist das G Pro 2 mit seinen Abmessungen von 157,9 x 81,9 x 8,3 Millimetern nur wenig größer als das Galaxy Note 3. Auch in Bezug auf das Gewicht unterscheiden sich die beiden Phablets kaum voneinander, zumindest in der Praxis macht sich die Differenz von 4 Gramm nicht bemerkbar.

Fazit

So gleich und doch verschieden: Das Samsung Galaxy Note 3 und das G Pro 2 von LG verfügen beide sowohl über Vorteile als auch über Nachteile. Das Samsung-Gerät besitzt beispielsweise einen Eingabestift (SPen), dafür wartet das LG-Phablet mit einer deutlich besseren Kamera auf. Abschließend lässt sich jedoch sagen, dass wir es hier mit zwei tollen Phablets im High-End-Segment zu tun haben. Solltet ihr ein etwas größeres Display bevorzugen, so empfiehlt es sich, noch bis zur Markteinführung des G Pro 2 zu warten. Wer eine etwas schlechtere Kamera in Kauf nimmt, jedoch nicht auf den keineswegs zu unterschätzenden Mehrwert des S-Pen-Stiftes verzichten möchte, der sollte zum Note 3 von Samsung greifen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Jan Hoffmann

Leidenschaftlicher Blogger und Freund von gepflegter Technik und Horror-Filmen. Gründer von Tablethype.de. Bin auch bei Facebook, Twitter und Google+. E-Mail: jan(at)tablethype.de