Home » Android » OnePlus gibt OxygenOS 4.0.2 frei: Bugfixes und alte Probleme
Android
19. Januar 2017

OnePlus gibt OxygenOS 4.0.2 frei: Bugfixes und alte Probleme

Nach dem Update auf OxygenOS 4.0 / Android 7.0 zu Beginn des Jahres steht nun eine weitere Software-Aktualisierung als Download zur Verfügung. OxygenOS 4.0.2 für das OnePlus 3 und OnePlus 3T bringt mehr Stabilität und behebt einige Fehler, hat aber noch mit Altlasten zu kämpfen.

OxygenOS 4.0 bzw. Android 7.0 sollte mittlerweile auf vielen Geräten angekommen sein. OnePlus hat das Versionsupdate nur scheibchenweise verteilt – gut zwei Wochen nach dem Start haben aber viele Nutzer das Update bereits installieren können.

Play Store Bug behoben

Mit dem neuesten Update für das OnePlus 3 und OnePlus 3T wurden einige kleinere und mittelschwere Bugs aus der Welt Geschafft. Probleme mit dem Herunterladen von Apps aus dem Play Store gehören jetzt der Vergangenheit an. Auch der Bug im Proximity-Sensor konnte behoben werden. Darüber hinaus sind die APN-Einstellungen für einige Provider aktualisiert und die Stabilität des Systems selbst verbessert worden.

In der Changelog heißt es allerdings auch, dass die Schwierigkeiten mit dauerhaft verfügbarem WLAN nicht behoben werden konnten. („WiFi connectivity might still fluctuate“). Es bleibt zu hoffen, dass OnePlus auch diesen Bug möglichst schnell in den Griff bekommt.

OnePlus 3T mit 6 GB RAM

Das OnePlus 3T ist erst seit November 2016 erhältlich, Zur Ausstattung des 5,5“-Phablets mit Full HD gehört ein schneller Snapdragon 821, der von 6 GB RAM unterstützt wird. In Sachen Flash-Speicher stehen Kunden vor der Wahl zwischen 64 G und 128 GB.

Quelle: GizChina

[webshop-links]

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor