Home » Microsoft » Analyse: Microsoft wird Windows RT nicht aufgeben
MicrosoftWindows
3. August 2013

Analyse: Microsoft wird Windows RT nicht aufgeben

Nachdem sich bereits der südkoreanische Hersteller Samsung von MicrosoftWindows RT distanziert hat, verkündete vor wenigen Tagen dann auch das taiwanische Unternehmen Asus, in Zukunft keine neuen Geräte mehr mit dem Betriebssystem auf den Markt bringen zu wollen. Doch wie man derzeit vermutet, wird Microsoft das abgespeckte Windows auch trotz des riesigen Misserfolgs nicht fallen lassen.

Um den Begriff „Misserfolg“ ein wenig genauer zu erläutern, sei gesagt, dass das Unternehmen aus Redmond dank des ARM-Betriebssystems rund 900 Millionen Dollar Verlust verzeichnen musste. Lediglich der finnische Hersteller Nokia scheint laut jüngsten Gerüchten noch Interesse an Windows RT zu haben und wird in wenigen Wochen sogar ein High-End-Tablet mit diesem, leider nicht vollwertigen Betriebssystem, ankündigen. Auch hier wäre ein Erfolg fraglich.

Wie Mary Jo Foley von ZDNet nun berichtete, wird auch Microsoft selbst, weiterhin an Windows RT festhalten und das System mit einem neuen Konzept aus dem Schlamassel retten wollen. Demnach möchte man Windows RT attraktiver machen und sich mehr auf kleinere Tablet mit beispielsweise 7-Zoll kozentrieren. Dadurch erhofft sich das Untetnehmen einen verspäteten Boom des ARM-Betriebssystems.

Doch wie auch wir, ist auch Foley sehr skeptisch und vermutet, dass der Zug für Microsoft’s Windows RT bereits abgefahren ist. Vor allem wenn man keine weiteren, namhaften App-Entwickler für sich bzw. das Betriebssystem gewinnen kann, sieht es sehr schlecht aus. Denn immerhin ist ein App Store mit gängigen und beliebten Applikationen die Basis für ein erfolgreiches Betriebssystem. Normale Desktop-Anwendungen lassen sich dummerweise nicht auf den Geräten installieren, weshalb Nutzer eines Windows-RT-Tablets auch komplett auf den Windows Store angewiesen sind. Das macht die ganze Angelegenheit natürlich auch noch einmal komplizierter.

Was Microsoft mit seinen Surface-Tablets und dem Windows-RT-Betriebssystem genau plant, können wir euch nicht genau sagen. Fest steht allerdings, dass sich weder Windows RT, noch die Tablets aus dem Hause gut verkaufen. Es bleibt also abzuwarten, welchen Rettungsplan das Unternehmen schmiedet.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Jan Hoffmann

Leidenschaftlicher Blogger und Freund von gepflegter Technik und Horror-Filmen. Gründer von Tablethype.de. Bin auch bei Facebook, Twitter und Google+. E-Mail: jan(at)tablethype.de