Home » Marktgeschehen » Tablet-Markt in Westeuropa mit rapiden Einbruch
Marktgeschehen
Tablet
balisto / Pixabay
22. Februar 2018

Tablet-Markt in Westeuropa mit rapiden Einbruch

Nach den Zahlen für das vierte Quartal 2017 verzeichnete der Tablet-Markt in Westeuropa einen rapiden Rückgang von 13,1 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum, wie die Marktforschungsfirma IDC errechnete. Besonders einfache Slates waren immer weniger gefragt.

Slates mit sinkender Nachfrage

Das Liefervolumen von Slates auf dem westeuropäischen Markt verzeichnete im Vergleich zum vierten Quartal 2016 ein Minus von 15,4 Prozent. Das Absatzminus bei den Detachables hingegen belief sich im Berichtszeitraum auf nur zwei Prozent und die Umsätze seien um 3,2 Prozent geklettert.

Apple auf Platz 1

Auf dem westeuropäischen Markt dominierte Apple mit 24,1 Prozent Marktanteil und 2,543 Millionen Tablets, gefolgt von Samsung mit 2,089 Millionen Einheiten und 19,8 Prozent Marktanteil. Amazon belegte mit 9,1 Prozent und 967.000 Tablets den dritten Platz, während Lenovo und Huawei die beiden letzten Plätze für sich entscheiden konnten. Der Gesamtabsatz in Westeuropa belief sich IDC zufolge auf 12,161 Millionen Tablets und sind 13,1 Prozent weniger als im vierten Quartal 2016.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor