Home » Android » Samsung Galaxy S5: Kameraproduktion könnte zu Lieferengpässen führen
Android
18. März 2014

Samsung Galaxy S5: Kameraproduktion könnte zu Lieferengpässen führen

Möglicherweise wird es bei dem erst kürzlich vorgestellten Samsung Galaxy S5 zu massiven Lieferengpässen kommen. Nach einem Großbrand bei einem Zulieferer und einigen Komplikationen bei dem verbauten Fingerabdruck-Sensor soll es nun zu allem Überfluss Probleme mit Kameraproduktion geben.

Schon am 11. April dieses Jahres soll das neue Galaxy S5 von Samsung weltweit in den Regalen der Händler stehen. Das kündigte der südkoreanische Hersteller während der offiziellen Präsentation des Smartphones auf dem diesjährigen MWC 2014 in Barcelona an.

Doch wie die koreanische Webseite Electronic Times (ETNews) nun berichtet, kommt es derzeit zu Produktionsproblemen von Bauteilen für die 16-Megapixel-Isocell-Kamera, weshalb das Galaxy S5 möglicherweise in einigen Regionen nur in geringer Stückzahl verfügbar sein wird. Eigentlich sollte sich der Zusammenbau der Linsen bereits in der Massenproduktion befinden, doch angeblich liegt das Fertigungsvolumen zurzeit nur bei 20 bis 30 Prozent.

Problem bei der Fertigung ist übrigens das aus sechs Linsen bestehende Objektiv, welches genauso groß wie das Fünf-Linsen-Objektiv des Galaxy S4 ist. Somit wird eine deutlich höhere Präzision erfordert, die scheinbar zu massiven Problemen im Herstellungsprozess führt.

Quelle: ETNews via: PhoneArena

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Jan Hoffmann

Leidenschaftlicher Blogger und Freund von gepflegter Technik und Horror-Filmen. Gründer von Tablethype.de. Bin auch bei Facebook, Twitter und Google+. E-Mail: jan(at)tablethype.de