ANZEIGE: Home » Empire » Mobile Endgeräte versus PC
Empire
9. Dezember 2020

Mobile Endgeräte versus PC

Wer sich an eine heute bereits berühmte Rede von Apple Gründer Steve Jobs erinnert, wird wohl zum Schmunzeln beginn. In dieser Rede sagte Steve Jobs, dass der PC zugunsten der Laptops verlieren würde. Er zeichnete eine Zeitrechnung vor, in der ein PC nur mehr als Relikt der vergangenen Tage zu sehen sei. Laptops würden das zentrale Element der Zukunft sein. Die Arbeit nur mehr vom Laptop ausgeführt werden. Im Prinzip hatte er Recht, jedoch wusste er scheinbar damals noch nichts von einer Revolution, die er selbst erschließen würde. Es folgten IPad, IPod und auch Smartwatches. Zudem konnte er viele Menschen wieder vor neue PCs locken, weil sie stylischer denn je waren.

Laptop versus PC

Somit hat sich der Präsenz auf den Endgeräten verteilt, sodass man heute nicht mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen könne, wie die Anwendbarkeit einzuschätzen ist. Fakt ist jedenfalls, dass alle Geräte genutzt werden, und zwar für Aufgaben, die zum damaligen Zeitpunkt auch unsicher waren. Ganz gleich, ob man heute einen Zoom Call von einem Tablet aus führt oder ein Fotoalbum sortiert. Die Möglichkeiten sind schier unbeschränkt geworden. Dies hat auch mit dem zur Verfügung stehenden Datenvolumen zu tun. Heute teilt man Daten zwischen den Endgeräten und sucht sich jene Basis aus, mit der die Verarbeitung am besten gelingt. Ein Fotoalbum für die schönsten Schnappschüsse anzulegen gelingt vermutlich sowohl auf dem Laptop als auch dem PC sehr gut. Man sollte sich ausreichend für einen Vergleich der beiden Endgeräte Zeit nehmen.

Bearbeitung des Fotoalbums mit dem Laptop

Um die Galerie in einer Fotobox anzusehen, braucht es unter Umständen einen großen Screen. Auch bei den technischen Entfaltungsmöglichkeiten gibt es unter Umständen große Unterschiede. Vielleicht sind sie technisch begründet, vielleicht müssen aber Einschränkungen aufgrund verschiedener Faktoren hingenommen werden. Möglichkeiten für die Gestaltung des Fotoalbums gibt es sehr viele. Dazu zählen zum Beispiel die Weitenänderung der Galerie oder die Veränderung der Darstellungsweise von Bildern. Wenn man zum Beispiel zusätzliche Emojis auf den Bildern anbringen möchte, dann braucht man zur Selektion zwei Schirme. Dies ist vielleicht kein essenzielles Kriterium, hilft aber bei der professionellen Verarbeitung. Man darf also niemals vergessen, dass sich verschiedene Schranken technischer Natur ergeben können. Diesem ist mit technischen Möglichkeiten zu antworten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor