ANZEIGE: Home » Empire » Ein gutes Tablet kaufen – aber welches?
Empire
21. Februar 2022

Ein gutes Tablet kaufen – aber welches?

Auch wenn man mit dem Smartphone heutzutage fast alles erledigen kann, ist ein Tablet oftmals komfortabler. Vor allem beim mobilen Arbeiten ist es unerlässlich und dabei einfacher zu handhaben als ein klassisches Notebook. Doch worauf kommt es bei einem guten Tablet an und worauf gilt es zu achten? Diese Fragen beantworten wir Ihnen im Folgenden, sodass Sie das passende Modell für sich finden.

Highend-Tablets haben ihren Preis

Bei Tablets spielt das Geld tatsächlich eine sehr wichtige Rolle: Je teurer das Tablet ist, desto besser ist es meistens auch. Billige Tablets sind in der Regel schlecht verarbeitet, haben nur eine geringe Auflösung und ein schwacher Prozessor sorgt dafür, dass die Arbeit am Tablet sehr nervenaufreibend ist. Daher sollten Sie mindestens einen hohen dreistelligen Betrag für ein Tablet ausgeben, nur dann ist es wirklich nützlich. Dazu können Sie auch einen Kleinkredit bis 1000 Euro für Hardware nutzen, dieser unterstützt Sie durch niedrige Raten, damit Sie sich einmalig einen hohen Anschaffungspreis leisten können. Monatsweise können Sie den Kredit dann abbezahlen.

Welches Betriebssystem?

Es gibt drei Betriebssysteme, die bei den Tablets die Nase vorn haben: Android, iOS und Windows. Alle Betriebssysteme haben ihre Eigenheiten und eignen sich für verschiedene Anwendungszwecke. Oft spielt jedoch auch das Smartphone eine wichtige Rolle, wenn Sie bereits ein Modell von Apple haben, dann greifen Sie vermutlich eher zu einem iPad. Die Kommunikation zwischen den beiden Geräten ist schließlich deutlich einfacher, wenn sie vom selben Hersteller sind.

Android

Die meisten Tablets sind mit dem Betriebssystem von Google, Android, ausgestattet. Android ist ein Allrounder und passt sich gut den gewünschten Bedürfnissen an. Zudem sind die Android Tablets in unterschiedlichen Preisklassen verfügbar und können die verschiedensten Zwecke abdecken. Oftmals wirkt dieses System jedoch ein wenig chaotisch und ist nicht so aufgeräumt wie zum Beispiel Apples iOS.

Apple iOS

Der Vorteil bei iOS ist, dass Hardware und Software vom selben Hersteller sind. Android und Windows werden dagegen von vielen verschiedenen Herstellern verwendet. So sind bei Apple alle Komponenten aufeinander abgestimmt und neben der Arbeit können auch multimediale Features, wie Filme oder Musik gut genutzt werden. iOS verweigert den eigenen Nutzern jedoch eine Speichererweiterung, wer mehr Speicher möchte, der muss diesen bei Apple kaufen.

Windows

Windows Tablets sind in der Regel bereits mit Microsoft Office ausgestattet und somit ideal für die geschäftliche Nutzung geeignet. Die Optik ähnelt einem stationären PC und meistens werden die Windows Tablets zusätzlich mit einer Tastatur geliefert.

Nutzt man das Tablet zum Surfen oder Spielen?

Bevor Sie sich für ein Betriebssystem entscheiden, sollten sich natürlich damit beschäftigen, für welche Zwecke das Tablet eingesetzt werden soll. Wenn Sie es lediglich in Ihrer Freizeit nutzen, dann reicht eine recht überschaubare Ausstattung. Soll das Tablet dagegen für betriebliche Zwecke genutzt werden, dann sollte es auch entsprechend darauf ausgerichtet sein.

Normalnutzer

Die Leistung eines Tablets wird vor allem durch den Speicherplatz sowie den verbauten Prozessor beeinflusst. Wer das Tablet lediglich im Alltag einsetzt, um Mails abzurufen, ein wenig zu surfen oder Videos anzuschauen, für den reicht ein Quad-Core-Prozessor mit ungefähr 1 GHz Taktrate. Der Speicherplatz sollte bei ungefähr 4 GB liegen, je mehr, desto besser. In diesem Segment werden Sie einige Tablets zurecht überschaubaren Preisen finden.

Vielnutzer und Gamer

Wer dagegen aufwändige Software nutzt oder das Tablet sogar zum Gaming verwendet, der sollte einen Prozessor mit acht oder mehr Kernen wählen sowie einen höheren Arbeitsspeicher. Je mehr Kerne der Prozessor besitzt, desto leistungsstärker ist dieser in der Regel. Auch der Ablauf wird reibungsloser und das Bild läuft flüssig.

Das Tablet als Ersatz für ein Notebook

Heutzutage sind viele Tablets so gut ausgestattet, dass sie Notebooks komplett ersetzen können. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass beim Notebook direkt eine Tastatur installiert ist, während für ein Tablet, eine externe Tastatur benötigt wird. Zudem sollten Sie auf Tablets der Oberklasse zurückgreifen, um das Notebook dadurch wirklich zu ersetzen, nur so ist seriöses Arbeiten möglich.

Was ist beim Display zu beachten?

Das Display spielt beim Tablet eine zentrale Rolle, alle Inhalte sollen schließlich nicht nur in einer guten Bildqualität dargestellt werden, sondern gleichzeitig auch flüssig laufen. Die Größe des Bildschirms ist dabei eher subjektiv auszuwählen. Je grobkörniger das Bild ist, desto schlechter ist das Display. Empfehlenswert sind vor allem HD Auflösungen, greifen Sie zu Full HD, Retina Bildschirmen und eine Helligkeit von mindestens 200 Nits.

WLAN oder LTE?

Wenn Sie Ihr Tablet auch unterwegs nutzen möchten, dann sollten Sie darauf achten, dass dieses LTE-fähig ist. WLAN sollte immer integriert, dies bedeutet, dass Sie in heimischen oder öffentlichen Netzwerken, Daten austauschen können. LTE Geräte können dagegen auch das Mobilfunknetz nutzen, so wie es Smartphones auch machen. Letztere Geräte sind in der Regel jedoch deutlich teurer und zudem ist eine SIM Karte notwendig, damit das Tablet auch unterwegs genutzt werden kann.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor