Home » iOS » Apple iPad Air: Herstellungskosten aufgeschlüsselt
iOS
6. November 2013

Apple iPad Air: Herstellungskosten aufgeschlüsselt

Dass sich die eigentlichen Herstellungskosten von iPhone, iPad und Co. oftmals deutlich unter den Verkaufspreisen bewegen, dürfte schon lange kein Geheimnis mehr sein. Wie die Analysten des Marktforschungsunternehmens IHS nun ermitteln konnten, ist das neue Apple iPad Air in der Produktion sogar günstiger als das iPad 3.

Demnach kostet das iPad Air je nach Modell zwischen 274 und 361 US-Dollar. Das rund zwei Jahre alte iPad der dritten Generation kostete hingegen stolze 316 Euro. Das teuerste Bauteil des iPad Air ist übrigens das Display, wofür 90 Dollar fällig werden. Ebenfalls nicht gerade günstig sind die Touchscreen-Komponenten für 43 Dollar, gefolgt von Qualcomms LTE Chips für 32 Dollar. Den meisten Umsatz fährt das kalifornische Unternehmen allerdings mit dem Speicher ein. Denn während Apple für 16 GB auf 32 GB nur 8,40 US-Dollar hinblättern muss, verlangt man auf dem Markt stolze 100 Dollar.

Ob die Preise für das Apple iPar Air trotz der niedrigen Herstellungskosten gerechtfertigt sind, darüber lässt sich natürlich streiten. Alle Einzelheiten zur Preisaufschlüsselung des iPad Air findet ihr direkt bei IHS.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Cem Uluer

Blogger aus dem schönen Köln, Abiturient, seit Jahren Android-Liebhaber und BMW-Fan. Auch bei Cocasblog.de tätig. Auch bei Google+ zu finden. E-Mail: cem(at)tablethype.de