TabletHype.de > Ratgeber > Xiaomi Mi 4 und Mi 4c: Ein kurzer Vergleich
Ratgeber
30. September 2015

Xiaomi Mi 4 und Mi 4c: Ein kurzer Vergleich

Der chinesische Tech-Gigant Xiaomi hat mit dem Mi 4 und dem Mi 4c zwei Smartphones auf dem Markt, die zum fast gleichen Preis auf dem Markt erhältlich sind. Dabei unterscheiden sie sich jedoch durchaus bei den technischen Daten, weshalb sich die Frage stellt: Zu welchem Gerät sollte man greifen? 

Klarer Unterscheidungspunkt ist sicherlich das Alter. Während das Mi 4 ein Smartphone aus dem letzten Jahr ist und zu dem Zeitpunkt als High-End-Gerät gegolten haben dürfte, so ist das Mi 4c bei ähnlichen Spezifikationen ein gemäßigteres Device aus diesem Jahr, wenn auch mit nicht minder guten, technischen Daten. Äußerlich gleichen sie sich mit ihrem 5-Zoll-Display und dem generellen Xiaomi-Design sehr stark. So finden sich unter dem Display auf dem Rand die gleichen Softbuttons, um die Android-Oberfläche MIUI zu steuern. Dieser Displayrand scheint beim Mi 4c marginal kleiner zu sein, Xiaomi scheint hier also etwas optimiert zu haben. Das gleich große Display bietet im Übrigen die gleich große Auflösung, hier setzt man auf bei 5 Zoll mehr als ausreichende 1920 x 1080 Pixel – und sogar der Hersteller scheint mit dem japanischen Sharp gleich zu sein. Das Display ist beim Mi 4 jedoch in einen Metallrahmen gefasst, das Mi 4c hingegen besteht völlig aus Plastik.

Xiaomi Mi 4c
Xiaomi Mi 4c

RAM

Wenn man etwas tiefer ins Gerät schaut, muss man zwischen den verschiedenen Versionen des Mi 4c unterscheiden lernen, denn dieses erschien in zwei Speicher-Varianten. Während die 16-GB-Version von 2 GB Arbeitsspeicher begleitet wird, kommt die 32er als „Advanced“ mit 3 GB daher und wirkt dort schon wesentlich hochwertiger. Allerdings ist die Advanced-Version der normalen nicht nur technisch, sondern auch preislich überlegen – denn die, die sich dank des ähnlichen Preisschildes mit dem Mi 4 vergleichen lässt, ist die normale mit 16 GB Flashspeicher und 2 GB Arbeitsspeicher. Dem entgegen ist das Mi 4 in jeglicher Version mit 3 GB RAM ausgestattet.

SoC: Prozessor und GPU

Größter Differenzpunkt ist vermutlich der verbaute SoC. Dem Alter bedingt ist das Mi 4 natürlich nicht mit einem so aktuellen SoC wie das Mi 4c versehen, doch kann dieser durchaus halbwegs mithalten. Beachten muss man die verschiedenen Architekturen, denn während der im Mi 4 eingesetzte Qualcomm Snapdragon 801 (4 x 2,5 GHz) nur 32 Bit unterstützt, ist im Qualcomm Snapdragon 808 (6 x 1,8 GHz) aus dem Mi 4c eine CPU mit 64-Bit-Architektur zu finden. In Benchmarks liegt der Snapdragon 808, der im Übrigen auch im LG G4 verbaut wird, leicht über dem des Konkurrenten, teilweise nur 6 Prozent, teilweise über 20. Beide unterstützen die Quick Charge-Technologie für schnelles Aufladen in Version 2.0. Die GPUs in den Qualcomm-SoCs sind natürlich auch grundverschieden, und hier kann das Mi 4c einen starken Vorsprung erzielen; die Adreno 418-GPU aus dem Mi 4c hängt die Adreno 330-GPU aus dem Mi 4 um bis zu 40 Prozent ab.

xiaomi-mi-4-front-gallery
Xiaomi Mi 4

Sonstiges

Bleiben uns noch Kleinigkeiten gegenüberzustellen. Wie erwähnt kann der Akku mit der Quick-Charge-Technologie ähnlich schnell aufgeladen werden, doch kommt beim Mi 4 noch ganz klassisch ein microUSB-Port zum Einsatz, beim 4c hingegen ein neumodischer USB Type-C-Anschluss. Die Kapazität des Akkus ist mit 3.080 mAh allerdings auf die Milliamperestunde identisch. Die Kameras unterscheiden sich nur marginal; die 13-MP-Kamera auf der jeweiligen Rückseite unterscheidet sich höchstens durch die verwendete Blende, die einmal mit f/2.0 und einmal mit f/1.8 daher kommt. Ein microSD-Slot ist lediglich beim Mi 4 vorhanden, beim Mi 4c sind wir auf den internen Speicher beschränkt.

Nach Aufzählung all dieser technischen Vergleiche, stellt sich noch immer die Frage, welches Gerät das bessere für sein Geld ist. Meiner Meinung nach ist das Mi 4 genau noch immer das, als was es auch vorgestellt wurde: Ein High-End-Gerät. Auch wenn der SoC von dem im Mi 4c verbauten inzwischen überholt wird, so punkten die stets verfügbaren 3 GB RAM und die grundlegend wertigere Verarbeitung doch stark. Letztendlich bleibt natürlich auch die Frage nach dem Anwendungszweck und dem Preislimit – möchte man so hoch gehen und sich das Mi 4c in der Advanced Version mit 3 GB RAM leisten, so ist es technisch, abgesehen von dem Plastikgehäuse, sicherlich die stärkere Wahl. Muss man zwischen dem Mi 4 und dem Mi 4c mit 2 GB RAM unterscheiden, würde ich zum Mi 4 greifen.

Xiaomi Mi 4c
Xiaomi Mi 4c

Beide Geräte (hier das Xiaomi Mi 4c, hier das Xiaomi Mi 4) findet ihr übrigens zum attraktiven Preis von umgerechnet etwa 201 Euro bei GearBest.com, wo ihr auf schnellen, sicheren und kostenlosen Versand vertrauen könnt.

Xiaomi Mi 4 und Mi 4c: Ein kurzer Vergleich
3.88 (77.5%) 24 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Die 5 besten China-Tablets für unter 100 Euro Gute Technik muss nicht unbedingt teuer sein, dieser Spruch trifft auch auf Tablets zu. Gerade im Einsteiger-Bereich bieten Geräte aus China oftmals e...
Cube i7 Stylus und Teclast X2 Pro im Vergleich Haben wir in der Vergangenheit unsere allseits beliebten Vergleiche beinahe ausschließlich offiziell in Deutschland vertriebenen Geräten gewidmet, kon...
Das Tablet als Allrounder mit dem passenden Datent... Tablet-PCs sind schon lange vom Nischengeschäft in die Mitte der Gesellschaft gerückt. War es noch vor einigen Jahren ein Wunder, ein solches Gerät im...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Jonathan Kemper

Bloggt seit Jahren über Games und Technik. Irgendwo hier zuständig für alles. Erreichbar über Social Media und jonathan@tablethype.de.

  • Mi 4c

    Hm, wo finde ich den microSD-Slot? Ich kann bei mein Mi 4c nicht finden. Oder habe ich ein Fake Mi 4c gekauft???

    • Kruzifix, da ist mir tatsächlich ein Fehler unterlaufen, obwohl ich ihn nachgeschlagen gedacht hatte. Danke für den Hinweis! (Leider – oder Gott sei dank? – ist es vermutlich ein originales Mi 4c… ;))

  • MI4

    Das Mi 4 gibt es inzwischen auch als 2Gb Variante. Dann mit FDD-LTE.