ANZEIGE: Home » Empire » Nach der Pandemie: Mit einem Online-Visum nach Kenia
Empire
10. Februar 2021

Nach der Pandemie: Mit einem Online-Visum nach Kenia

Kenia ist ein traumhaftes Land, das sich vom Indischen Ozean mit weißen Sandstränden und Korallenriffen, den zahlreichen Naturschutzgebieten bis hin zu Tsavo Ost mit der roten Erde erstreckt. Seit kurzer Zeit ist es wieder möglich, nach Kenia zu reisen. Vor der Abreise ist ein gültiges Visum vorzulegen. Doch brauche ich ein E-Visum oder Visa on Arrival? Der nachfolgende Text berät dich hinsichtlich der Einreisebestimmungen, der benötigten Packliste und der schönsten Sehenswürdigkeiten in Kenia!

Kenia: ganzjährig bereisen

Kenia kann das ganze Jahre über bereist werden und erweckt ein echtes Urlaubsfeeling durch die angenehm warmen Temperaturen. Die geringste Temperatur wird an den Küsten gemessen, die quasi niemals unter 21 °C geht. Von Ende April bis Juni gibt es häufig Regen, der für Abkühlung und eine hohe Luftfeuchtigkeit sorgt. Anders als bei uns regnet es meist nur einige Minuten oder Stunden. Achtung: Landstraßen können aufgrund des heftigen Regens überschwemmt sein, sodass diese erst nach einiger Zeit wieder befahrbar sind!
Sehr beliebt ist Kenia zwischen Juli und September: Wer also gerne weniger Touristen und mehr Einheimische treffen möchte, sollte außerhalb dieser Monate reisen.

Visum Kenia

Um nach Kenia zu verreisen, ist ein Kenia Visum nötig. Das kannst du dir ganz leicht im Internet bestellen, online bezahlen und sofort ausdrucken. Dafür muss der Reisepass mindestens sechs Monate gültig sein und Platz für drei freie Seiten haben. Das Visum ist seit 2015 nicht mehr manuell, sondern nur noch online zu beantragen. Das spart einiges an Zeit, denn das Formular füllst du ganz leicht zuhause aus.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Kenia

Das Naturschutzgebiet Masai Mara ist der Seregenti angeschlossen und bietet ein herrliches Naturspektakel an. In den Sommermonaten ist das Naturschutzgebiet überlaufen, weshalb andere Monate zu empfehlen sind. Der Amboseli-Naturpark bietet die klassischen Big Five an und der ruhig gelegene Galu Beach lädt zum Schnorcheln am feinsandigen Strand ein.

Diese Dinge sind einzupacken für einen Kenia-Urlaub

Die Reise nach Kenia ist gebucht, das Visum ist ganz leicht beantragt sowie ausgedruckt und die besten Sehenswürdigkeiten des Landes sind aufgeschrieben. Nun geht es ans Packen: Mit einer besonderen Packliste bist du bestens beraten. Dabei kommt es darauf an, was du im Kenia-Urlaub erleben möchtest. Ein Reiserucksack ist perfekt, um

  • atmungsaktive Kleidung,
  • eine Regenjacke,
  • Wanderschuhe,
  • Sonnencreme und -brille
  • und ein Fernglas und eine Fotokamera

sicher zu transportieren. Eine gefüllte Trinkflasche und Proviant sollten auf einer Safari immer eingepackt werden. Ein Erste-Hilfe-Set und Mückenspray sind ebenfalls hilfreich. Vor der Reise solltest du gegen Polio und Hepatitis A geimpft sein.

Fazit

Die Reise nach Kenia will gut geplant sein: Nicht nur die Flugdaten, ein gültiges Visum und die typischen Impfungen sind wichtig, sondern auch eine gute Packliste und Tipps zu den schönsten Sehenswürdigkeiten. In diesen besonderen Zeiten solltest du dich zudem beim Auswärtigen Amt über die Reisebestimmungen und -einschränkungen informieren.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor