Home » Android » Linux: Ubuntu auf dem Nexus 9 installieren
Android
13. Januar 2015

Linux: Ubuntu auf dem Nexus 9 installieren

Ein kleiner Tipp für alle, die erstens ein Nexus 9 ihr Eigen nennen, zweitens dieses nicht nur als Konsumgerät benutzen wollen und drittens sich mit Linux, adb und Co. auskennen. Denn ein Projekt aus dem xdaDevelopers-Forum ermöglicht nun die Installation von Ubuntu im Desktop-Modus auf dem neuen Google Tablet.

Die neusten Smartphones und Tablets bieten inzwischen soviel Leistung, wie man vor einigen Jahren noch nicht mal in einem Desktop-PC zur Verfügung hatte. Leider eignet sich Android als Produktiv-System nur sehr bedingt, auch Apples iOS kommt hier schnell an seine Grenzen. Einzig Tablets mit Windows können hier richtig punkten, doch nicht jeder will das Betriebssystem aus Redmond nutzen. Für diesen Fall gibt es jetzt eine Alternative, Ubuntu für das Nexus 9. Zu verdanken haben wir diesen Umstand den Mädels und Jungs aus dem xdaDevelopers-Forum.

Zwar ist die Installationsanleitung von xda-Developers-Nutzer sonicadvance1 nicht gerade einsteigerfreundlich, doch richtet sich dieses Projekt sowieso eher an erfahrene Nutzer. So ist unter anderem eine installierte Linux-Distrubution Pflicht, hierbei ist es zum Glück egal, ob es sich um eine richtige Installation handelt oder nur um eine VM. Dazu kommt, dass der Kernel ebenfalls selbst kompiliert werden muss und zahlreiche Shell-Befehle eingegeben werden müssen, damit das Linux-System auf dem Google Tablet überhaupt bootet. Das ein entsperrter Bootloader hierbei Pflicht ist, versteht sich vermutlich von selbst. Hierbei kann man klassisch per fastboot-Befehl unlocken, wobei man sämtliche Daten auf dem Gerät verliert oder man greift zu BootUnlocker for Nexus Devices (root erforderlich). Diese kleine aber feine App erlaubt es bei Bedarf den Bootloader zu entsperren, ohne dass die eigenen Daten verloren gehen.

Hat man die Anleitung im xda-Developers Thread richtig befolgt, hat man zum Schluss ein lauffähiges Desktop-System auf seinem Nexus 9. In Verbindung mit einem USB-OTG-Kabel, einem USB-Hub sowie einer daran angeschlossenen Tastatur / Maus-Kombination, kann das Tablet nun in gewisser Weise produktiv genutzt werden, was für den ein oder anderen sicherlich interessant sein dürfte. Leider wird die Nutzung von Bluetooth-Tastaturen und -Mäusen aktuell noch nicht unterstützt, eine entsprechende Funktion wird aber sicherlich noch folgen.

Wer jetzt Lust bekommen hat Ubuntu auf seinem Nexus 9 zu installieren, findet die angesprochene Anleitung an dieser Stelle.

Quelle: xda-Developers via: Giga

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor