Home » Android » Archos enthüllt drei neue Xenon-Tablets
Android
17. Dezember 2013

Archos enthüllt drei neue Xenon-Tablets

Ohne große Ankündigung hat der französische Hersteller Archos am gestrigen Tage drei neue Android-Tablets der „Xenon“-Familie vorgestellt. Dabei handelt es sich um das Archos 70 Xenon, Archos 79 Xenon und Archos 101 Xenon, welche allesamt sowohl über ein 3G-Modul als auch über eine praktische Telefon-Funktion verfügen.

archos_70xenon

Archos 70 Xenon

Das Archos 70 ist mit seinem 7-Zoll großen IPS-Display und einer Auflösung von 1024 x 600 Pixeln das kleinste Gerät im Tablet-Trio. Im Inneren arbeitet ein 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor (Cortex-A7), der von einer Mali-400-GPU und mageren 512 MB Arbeitsspeicher flankiert wird. Für eigene Daten gibt es lediglich 4 GB internen Speicher, dieser lässt sich allerdings auf bis zu 64 GB erweitern. Ansonsten gibt es noch eine rückwärtige 2-Megapixel-Kamera, eine VGA-Webcam auf der Vorderseite sowie einen Micro-USB-Anschluss, WLAN, Bluetooth und A-GPS. Das Highlight des 360 Gramm schweren 70 Xenon ist allerdings das integrierte 3G-Modul, welches bei Tablets in dieser Preisklasse eher selten vorzufinden ist.

archos_79xenon

Archos 79 Xenon

Das Archos 79 Xenon ist wie der Name bereits vermuten lässt, dem iPad mini von Apple nachempfunden. Zumindest das 7,85-Zoll große Display und die Designsprache erinnern sehr an ein Gerät aus Cupertino. In Sachen Auflösung kann das Archos 79 Xenon mit nur 1024 x 768 Pixeln allerdings bei weitem nicht mit der aktuellen Generation des iPad mini mithalten. Doch die restlichen Spezifikationen lassen das Gerät tatsächlich interessant werden. So wird das Tablet von einem 1,2 starken GHz Quad-Core-Prozessor (Cortex-A7) angetrieben, dem eine PowerVR SGX544 Grafikeinheit und 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Ansonsten gibt es allerdings keine Unterschiede zum kleinen Bruder, dem Archos 70 Xenon.

archos_101xenon

Archos 101 Xenon

Das Archos 101 Xenon ist mit seinem 10,1-Zoll-Display nicht nur das größte, sondern auch das teuerste Tablet der Reihe. Was die technischen Daten betrifft, ist das Gerät allerdings weitgehend mit dem 7,9-Zoll-Modell identisch. Lediglich die Bildfläche mit einer Diagonale von 10,1-Zoll und einer Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten unterscheidet das Archos 101 Xenon deutlich von den beiden anderen Geräten. Zusätzlich spendiert man dem 630 Gramm schweren 10,1-Zöller aber auch noch einen Micro-HDMI-Anschluss, um das Gerät am heimischen TV-Gerät anschließen zu können.

Die drei neuen Xenon-Tablets aus dem Hause Archos machen im Großen und Ganzen einen wirklich soliden Eindruck. Bleibt nur noch die Frage nach dem Preis. Das Archos 70 Xenon ist bereits im Onlineshop von Archos für 139,99 Euro erhältlich und lieferbar. Das Archos 79 Xenon ist ebenfalls bereits in Deutschland zu haben und schlägt mit 199,50 Euro (Link zum Angebot) zu Buche. Das Archos 101 Xenon ist hingegen noch nirgends verfügbar, dürfte aber schon in den kommenden Tagen für rund 250 Euro bei ersten Händlern landen.

via: tabletcommunity.de

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.