Home » Apple » Apple M1: Windows 10 schneller als auf Surface Pro X
AppleMicrosoft
6. Dezember 2020

Apple M1: Windows 10 schneller als auf Surface Pro X

Mit dem Umstieg von Intel auf eigene Prozessoren hat Apple Bootcamp offiziell beerdigt. Somit gibt es von offizieller Seite her keinen Weg Windows auf dem Apple M1 zu nutzen – ein Entwickler hat es nun doch geschafft – mit einem vernichtenden Ergebnis zum Surface Pro X.

Ein System welcher in einer virtuellen Umgebung besser läuft als auf nativer Hardware? Im Falle von Windows 10 on ARM in Kombination mit dem Apple M1 SoC ist das nun Realität geworden – zumindest wenn man es mit dem Surface Pro X vergleicht.

Geekbench offenbart Potential des Apple M1

Der Geekbench-Benchmark offenbart die wirkliche Leistung des Apple M1 erst richtig. So erreicht die VM 1.515 Pukte im Single-Core- bzw 4998 Punkte im Multi-Core-Test. Das Surface Pro X kommt gerade einmal auf 793 bzw. 3113 Punkte. Wenn man sich nun rein auf Geekbench bezieht, ist das natürlich ein fantastischer Wert.

Apple will Microsoft unterstützen

Während Boot Camp von Apple ersatzlos gestrichen wurde, will Apple indes aber Microsoft beim Einsatz von VM’s auf den eigenen SoC’s unterstüzen. Microsoft betont in diesem Zusammenhang aber erneut, dass Windows 10 on ARM nicht ausschließlich für vorinstallierte Systeme gedacht ist. Eine Version ohne Hardware werde es (vorerst) nicht geben.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor