TabletHype.de > Apple > Apple fixt mit iOS 13.5.1 Jailbreak-Lücke
AppleJailbreak
3. Juni 2020

Apple fixt mit iOS 13.5.1 Jailbreak-Lücke

Am gestrigen Abend veröffentlichte Apple ohne große Ankündigungen iOS 13.5.1. Im Changelog ist dabei die Rede, dass man die vorhandene Jailbreak-Lücke von unc0ver geschlossen hat.

Der unc0ver-Jailbreak erlaubte es Nutzern von iOS 11 bis iOS 13.5 ihr Gerät mit einem Jailbreak zu versehen und somit aus dem „Apple Gefängnis“ auszubrechen. Damit ist aber seit dem gestrigen Abend Schluss – zumindest wenn man Apples neues Update iOS 13.5.1 installiert. Denn dieses schießt den Kernel-Exploit, welchen sich unc0ver zu nutze machte. Vorerst signiert Apple iOS 13.5 natürlich weiter, doch das dürfte sich innerhalb von zwei bis drei Wochen ändern.

Kernel

Available for: iPhone 6s and later, iPad Air 2 and later, iPad mini 4 and later, and iPod touch 7th generation

Impact: An application may be able to execute arbitrary code with kernel privileges

Description: A memory consumption issue was addressed with improved memory handling.

CVE-2020-9859: unc0ver

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor