TabletHype.de > Ratgeber > Cube i7 Stylus und Teclast X2 Pro im Vergleich
Ratgeber
30. Oktober 2015

Cube i7 Stylus und Teclast X2 Pro im Vergleich

Haben wir in der Vergangenheit unsere allseits beliebten Vergleiche beinahe ausschließlich offiziell in Deutschland vertriebenen Geräten gewidmet, konnten wir in letzter Zeit ein wachsendes Interesse an chinesischen Tablets beobachten. Diesem Verlangen wollen wir nun mit einem Vergleich zwischen zwei Top-Modellen von Cube und Teclast nachkommen, die nicht nur preislich etwa in der Liga eines Microsoft Surface spielen.

Genauer gesagt geht es um das Cube i7 Stylus und das Teclast X2 Pro. Beide Geräte wollen eine produktive Zielgruppe ansprechen, was sich auch im Preis widerspiegelt – sie bewegen sich bei etwa 400 Dollar, umgerechnet aktuell also rund 360 Euro. Eklatanteste Differenz zwischen den beiden Tablets ist vermutlich die Größe. Während das Cube i7 Stylus nämlich lediglich 10,6 Zoll in der Diagonale misst, kommen beim Teclast ein Zoll obendrauf, was in einer Bildschirmdiagonale von 11,6 Zoll resultiert. Gemeinsam ist das Alter der Tablet-PCs, sie sind nämlich erst vor Kurzem auf den Markt gekommen, was sie recht gut vergleichen lässt. Ebenfalls zu beachten sind die verschiedenen Betriebssysteme, denn kommt das Cube zwar als Dual-Boot-Gerät daher, ist man bei Teclast mit Windows auf ein OS beschränkt.

teclast-x2-pro-os-cover

Display

Wie erwähnt unterscheiden sich die beiden displaytechnisch vor allem in der Größe. Das Cube i7 Stylus ist mit 10,6 Zoll zwar garantiert nicht als klein zu bezeichnen, doch kann dieser eine Zoll beim Bearbeiten von Dokumenten entscheidend sein – hier geht es hauptsächlich um persönliche Präferenzen, den Einsatzzweck und die Arbeitsumgebung. Der erwähnte zusätzliche Zoll macht sich nämlich auch im Gewicht bemerkbar, das Teclast X2 Pro bringt 844 Gramm auf die Waage, während es beim Cube i7 Stylus gerade einmal 690 Gramm sind. Als Fliegengewicht sind beide nicht zu bezeichnen, doch ist das Cube mit 150 Gramm und einem Zoll weniger doch deutlich handlicher. Oft werden natürlich auch die Auflösung und das verbaute Panel von zwei Tablets verglichen, doch hier bleibt euch keine Wahl: Die Bildschirme lösen mit FullHD (1920 x 1080 Pixel) auf und basieren auf der blickwinkelunabhängigen IPS-Technologie. Außerdem finden sich in beiden Digitizer, die mit einem zusätzlich erworbenen Stylus genutzt werden können. Hier ist jedoch auch ein Preisunterschied vorhanden: Während der offizielle Cube-Stylus rund 35 Dollar kostet, müsst ihr für den von Teclast nur 17 Dollar zahlen – das spielt jedoch keine Rolle, wenn man sich die Grundpreise der beiden Geräte ansieht, wozu wir später noch kommen werden.

cube-i7-stylus-touch
Cube i7 Stylus

Leistung

Bei beiden findet sich offenbar die gleiche CPU, nämlich der Intel Core M 5Y10C, welcher aus dem vierten Quartal des letzten Jahres stammt. In Kooperation mit 4 GB RAM scheinen beide eine hervorragende Figur zu machen, denn Videos belegen, dass RAM, CPU und die Intel HD 5300 GPU sogar zum Zocken von Spielen wie Skyrim, League of Legends oder Battlefield 3 in angemessener Qualität ausreichen. Wer nicht gerade der Spieler ist, darf sowohl das Teclast X2 Pro als auch das Cube i7 Stylus für Foto- und Videobearbeitung einsetzen.

teclast-x2-pro-pen
Teclast X2 Pro

Sonstiges

Haben wir mit dem Display und der Leistung die wichtigsten Disziplinen vor dem Fazit erledigt, fehlen noch restliche Daten, wie Akku, Kamera und sonstige Features, die es zu vergleichen gilt. Beim Akku gibt es eine mehr oder weniger große Differenz: Hier punktet das Teclast X2 Pro ganz eindeutig, da es ganze 12.000 mAh bietet und dank ähnlicher Ausstattung dem Cube daher überlegen ist – dieses bietet leider nur 9.000 mAh. Auch wenn sich mit Geräten dieser Größe wohl kaum vernünftig fotografieren lässt, so wollen wir doch die Kameras gegeneinander antreten lassen: Unnötig, da diese mit 5 MP auf der Rückseite und 2 MP auf der Front gleichauf beim unteren Durchschnitt liegen. Sonstige Nettigkeiten wie USB-OTG, eine Erweiterbarkeit via microSD des 64 GB großen Speichers, HDMI oder Bluetooth sind identisch. Wichtig ist der anfangs erwähnte Unterschied bei der Software. Das Teclast X2 Pro ist ein reines Windows-Tablet, auf dem Windows 10 vorinstalliert ist, obwohl das Pressebild auch auf eine Android-Version schließen lässt. Beim Cube i7 Stylus werden beide Betriebssysteme beworben, neben dem veralteten Android 4.4 KitKat ist jedoch ebenfalls das ältere Windows 8.1 installiert, welches sich jedoch vermutlich problemlos upgraden lässt.

cube-i7-stylus-gaming
Cube i7 Stylus

Fazit

Preislich liegen das Teclast und das Cube rund 40 Dollar auseinander, will man jedoch zu dem offiziell passenden Stylus greifen, relativiert sich der Preis wieder ein wenig. Grundsätzlich gilt jedoch: Wer mehr will, muss auch mehr zahlen, denn bei einem höheren Budget bekommt man mit dem Teclast X2 Pro auch ein größeres Display und einen größeren Akku geboten. Ich für meinen Teil würde in den sauren Apfel beißen und zum Teclast X2 Pro greifen, da 12 Zoll einem Din-A4-Blatt schon recht nah kommen und es sich so hervorragend zum Bearbeiten von Dokumenten oder handschriftliche Notizen eignet. Wer jedoch auf eine größere Vielfalt an Apps zurückgreifen möchte, sollte das Cube i7 Stylus mit Android als Alternativ-OS zu Windows nehmen.

> Cube i7 Stylus bei GearBest.com bestellen

> Teclast X2 Pro bei GearBest.com bestellen

Cube i7 Stylus und Teclast X2 Pro im Vergleich
3.5 (70%) 4 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Die 5 besten China-Tablets für unter 100 Euro Gute Technik muss nicht unbedingt teuer sein, dieser Spruch trifft auch auf Tablets zu. Gerade im Einsteiger-Bereich bieten Geräte aus China oftmals e...
Das Tablet als Allrounder mit dem passenden Datent... Tablet-PCs sind schon lange vom Nischengeschäft in die Mitte der Gesellschaft gerückt. War es noch vor einigen Jahren ein Wunder, ein solches Gerät im...
Xiaomi Mi 4 und Mi 4c: Ein kurzer Vergleich Der chinesische Tech-Gigant Xiaomi hat mit dem Mi 4 und dem Mi 4c zwei Smartphones auf dem Markt, die zum fast gleichen Preis auf dem Markt erhältlich...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Jonathan Kemper

Bloggt seit Jahren über Games und Technik. Irgendwo hier zuständig für alles. Erreichbar über Social Media und jonathan@tablethype.de.

  • Tobias Molitor

    Hallo. Danke den Test . Konntet ihr auch die tastatur testen?

  • SirMcFrosty

    Gibt es Alternative Tastatur/Tablettasche Kombos mit deutschen QWERTZ Layout von Drittherstellern vielleicht? Könnt ihr da etwas empfehlen?

    • Hey, um welches Tablet geht es denn? Welches Betriebssystem und vor allem welche Größe?