Home » Android » Wurde das Google Nexus 7 nur 4.6 Millionen Mal verkauft?
Android
21. Februar 2013

Wurde das Google Nexus 7 nur 4.6 Millionen Mal verkauft?

Mit dem Nexus 7 startete sozusagen die Ära der 7-Zoll-Tablets. Die Beliebtheit nahm zu und auch andere Hersteller wagten den Schritt, kleinere Geräte auf den Markt zu bringen. Google stellte im Juni letzten Jahres das Nexus 7 zusammen mit Android 4.1 Jelly Bean auf der jährlichen Entwicklerkonferenz Google I/O vor. Am Anfang war das 7-Zoll-Tablet nur in den Staaten verfügbar, doch nach einiger Zeit fand es dann auch den Weg nach Deutschland. Doch verkauft sich der 7-Zöller wirklich so gut, wie alle vermuten?

Auch wenn Google bis heute keine Verkaufszahlen veröffentlicht hat, äußerte sich der Hersteller Asus vor einiger Zeit zu dem Thema. Außerdem hat sich der Analyst Benedict Evans die ganze Geschichte einmal genauer angeschaut und kam zu einem überraschenden Ergebnis.

Demnach soll das von ASUS gebaute Google-Tablet seit dem Verkaufsstart nur rund 4.6 Millionen Mal über die Ladentische gegangen sein. Für das Unternehmen aus Mountain View müsste das zufriedenstellend sein, doch wenn man die Zahlen mit denen der Konkurrenzprodukte vergleicht, merkt man, dass da noch eine Menge Luft nach oben ist. Das iPad Mini aus dem Hause Apple ging beispielsweise fast doppelt so oft über die Ladentheke und selbst das Kindle Fire soll öfter verkauft worden sein.

via: Smartdroid

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Cem Uluer

Blogger aus dem schönen Köln, Abiturient, seit Jahren Android-Liebhaber und BMW-Fan. Auch bei Cocasblog.de tätig. Auch bei Google+ zu finden. E-Mail: cem(at)tablethype.de