ANZEIGE: Home » Empire » Was ist Mobile First?
Empire
25. Juni 2019

Was ist Mobile First?

Der Begriff Mobile First sorgte vor einigen Jahren noch für eine große Aufmerksamkeit. Aufgrund der Tatsache, dass die Internetnutzung rapide zugenommen hat, haben viele Frontend-Designer den Wunsch zum Ausdruck gegeben, eine kleinere Variante einer Webseite zu entwickeln. Die Devise gilt bis heute hartnäckig. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass die Anzahl der Endgeräte stetig ansteigt. So können beispielsweise auch Fernseher inzwischen zum Surfen im Internet verwendet werden. Aus diesem Grund sollte Mobile First neu interpretiert werden, damit Firmen daraus einen Nutzen ziehen können.

Wie kann man aus Mobile First seinen Nutzen maximieren?

Bevor Mobile First sich etabliert wurde, hatte man sich mit folgenden Ansätzen beschäftigt. Man betrachtete die kleinsten Mobilgeräte zuerst. Anschließend hatte man sich auf die größtmöglichen Geräte konzentriert. Danach startete man mit einer klassischen Desktopansicht, die eine Breite von ungefähr 960 Pixeln hatte.

Die Verfechter verlangten, dass die Entwicklung beim kleinsten Viewport beginnt. Allerdings sind einige Variationen denkbar, wo nicht nur der Design-Prozess optimiert werden kann. Vielmehr können die neu entwickelten Webseiten viel besser auf die Bedürfnisse des Users zugeschnitten sein.

Auf diese Weise kann die Konzeption für verschiedene Viewports linear oder parallel erfolgen. Dies ist natürlich immer von den Nutzungsszenarien abhängig.

Die Designphase

Wichtig ist auf jeden Fall bei Mobile First die Designphase, wenn die mobile Variante große Unterschiede zu den stationären Varianten hat. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn spezielle Funktionen mobiler Geräte die Gestaltung des Interface beeinflussen oder wenn das mobile Interface in Richtung Web-App gehen soll.

Die Entwicklungsphase

Inwieweit Mobile First in der Entwicklung eine Rolle spielt, das hängt von der Projektphase ab. Sollte sich aus der Entwicklung und dem Webdesign herauskristallisieren, dass mobile Elemente dominant sind, kann dies natürlich auch in der Entwicklungsphase widergespiegelt werden. Sollte man dagegen die Desktopansicht berücksichtigen, so ist die mobile Optimierung natürlich viel wichtiger.

Auf jeden Fall sollte man bei der Realisierung flexibel bleiben. Ansonsten kann es passieren, dass man sich in Details verliert. Sehr wahrscheinlich ist es, dass es während des Prozesses zu Anpassungen kommt, die unerwartet geschehen. Dies kann selbst bei Bestandteilen erfolgen, die normalerweise schon abgeschlossen sein sollten.

Konzentration auf die Vorteile

Die SEO Agentur in Frankfurt behauptet, dass es wichtig ist sich auf die Vorteile von Mobile First zu konzentrieren. Designer und Entwickler müssen immer gleichzeitig denken und zusammen arbeiten. Nur so ist es dann auch möglich, dass Mobile First für jedes Projekt einen großen Nutzen stiften kann. Die Unternehmen sollten aus diesem Grund die Mitarbeiter so schulen, dass diese in Teams miteinander arbeiten können, um die besten Resultate zu schaffen.

Die Fokussierung auf die mobile Webseite-Darstellung ist gerade zu Beginn der Entwicklung sehr einfach. Mobile First dient gerade in der frühen Phase als Ansatz, um die Grundbedürfnisse der Webseite Besucher zu befriedigen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor