Home » Marktgeschehen » Tablet-Verkäufe sollen 2015 erstmals zurückgehen
Marktgeschehen
6. Oktober 2014

Tablet-Verkäufe sollen 2015 erstmals zurückgehen

In den letzten Jahren wurde in der Tablet-Branche Jahr für Jahr ein neuer Rekord in Sachen Verkaufszahlen aufgestellt. Das Wachstum war enorm und innerhalb weniger Jahre ist das Tablet zu einem Produkt geworden, welches in fast jedem Haushalt zu finden ist. Im Grunde war klar, dass das Wachstum nicht ewig so weitergehen kann und das Marktforschungsinstitut WitsView rechnet im Jahr 2015 nun erstmals mit einem Rückgang. Für das Jahr 2014 geht man insgesamt noch von einem kleinen Wachstum von ungefähr zwei Prozent aus.

Woran liegt es, dass im nächsten Jahr insgesamt weniger Tablets verkauft werden sollen? Dafür gibt es mehrere Gründe: Zunächst einmal wäre da die Tatsache, dass sich die meisten inzwischen ein Tablet angeschafft haben und nicht dazu bereit sind, sich jedes Jahr ein neues Gerät zuzulegen. Meistens wird dann im Abstand von zwei oder sogar drei Jahren ein „Upgrade“ durchgeführt. Zudem muss man sagen, dass die Grenze zwischen Tablets und Smartphones immer mehr verschwimmt. 5,5 Zoll ist heute bei Smartphones die Standard-Größe und wenn man vielleicht sogar ein Handy in der Größe von 6 Zoll sein Eigen nennen kann, wieso soll man sich dann zusätzlich noch ein 7-Zoll-Gerät zulegen? Zu guter Letzt sind vor allem im letzten Jahr auch Notebooks immer günstiger geworden und für die meisten ersetzt das Tablet noch nicht den PC, weshalb dann bei gleichem Preis teilweise auch zu einem Notebook gegriffen wird.

via: TomsHardware

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.