Home » Android » Pipo P9 soll erstes Gerät mit Rockchips „Light Work OS“ sein
Android
27. August 2015

Pipo P9 soll erstes Gerät mit Rockchips „Light Work OS“ sein

Der chinesische Tablet-Hersteller Pipo arbeitet offenbar mit dem Chip-Hersteller Rockchip zusammen, um die angepasste Android-Version „Light Work OS“ als erstes auf sein eigenes, neues Pipo P9 zu bringen. 

Der Konflikt, Android sei nicht zum produktiven Arbeiten zu gebrauchen, besteht seit Langem. Immer wieder wurde gezeigt, dass das nicht zwingend stimmen muss, sogar hier von uns im Blog. Allerdings entstanden im Zuge dessen auch angepasste Oberflächen wie Remix OS (die, besieht man sich die Crowdfunding-Ergebnisse, nicht als unerfolgreich zu bezeichnen sind), und eben auch das nun aufgetauchte Light Work OS.

Dabei bestehen die Kernelemente in einem Startbutton, einer Taskleiste sowie der Möglichkeit, Apps in einem Fenstermodus auszuführen und so nebeneinander laufen zu lassen. Eine Option, auf Light Work OS zu verzichten und stattdessen die übliche Android 5.1 Lollipop-Oberfläche zu verwenden, soll es hingegen auch geben. Was haltet ihr von Rockchips Ansatz? 

via: Liliputing

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.