Home » Android » Oppo Find 7: Zwei Versionen bestätigt, kommt mit austauschbarem Akku
Android
21. Februar 2014

Oppo Find 7: Zwei Versionen bestätigt, kommt mit austauschbarem Akku

Obwohl das Oppo Find 7 erst am 19. März in Peking vorgestellt werden soll, tauchen aktuell fast täglich neue Informationen zu dem Gerät im Netz auf. Vor einer Woche fand man im GFX Benchmark einen Eintrag, welcher auf ein Full-HD-Display hindeutete. Da Oppo aber offiziell schon eine 2K-Auflösung (2560 x 1440 Pixeln) bestätigt hatte, kam die Theorie auf, dass man zwei Versionen des Find 7 präsentieren werde.

Find7

Diese findet durch die Auflistung des Oppo Find 7 im AnTuTu-Bechmarks nun Bestätigung. Dort tauchten nämlich wie vermutet zwei unterschiedliche Ausführungen des Geräts auf. Das Modell mit der Bezeichnung X9077 besitzt dabei ein 2K-Display, wohingegen die Bildfläche des X9007 lediglich eine Full-HD-Auflösung zu bieten hat. Der Prozessor beider Modelle unterscheidet sich jedoch nur geringfügig. Während in der 2K-Version ein Snapdragon MSM8974AC mit bis zu 2,5 GHz seine Arbeit verrichtet, taktet der Snapdragon 800 in der Full-HD-Variante mit den üblichen 2,26 GHz. Arbeitsspeicher, Kameras sowie der interne Speicher sollen laut AnTuTu bei beiden Geräten identisch sein.

Oppo-Find-7-Akku

Die Informationen zu einem wechselbaren Akku stammen aus erster Hand. Das obenstehende Teaserbild veröffentlichte Oppo am heutigen Tage auf dem offiziellen Weibo-Account. Die Abbildung spricht von einer abnehmbaren Rückseite sowie einem wechselbaren Akku. Mit Bereitstellung dieser Option würde sich Oppo neben Samsung exklusiv im High-End-Markt positionieren. Das Oppo Find 7 wäre neben dem kommenden Galaxy S5 nämlich das einzige Oberklasse-Smartphone, welches diese Möglichkeit besäße, den internen Akku auszutauschen.

Den bisher veröffentlichten Informationen zufolge scheint das Find 7 ein wirklich interessantes Phablet zu werden. Man darf nur hoffen, dass Oppo die daraus resultierende hohe Erwartungshaltung auch erfüllen kann. Mit dem Find 5 zeigte man im letzten Jahr, dass man in der Lage ist, gute Produkte zu einem attraktiven Preis herzustellen. Das vor kurzem veröffentlichte Oppo N1 stieß dahingegen auf massive Kritik. Ein endgültiges Urteil über das Gerät wollen wir uns somit erst nach der Präsentation am 19. März erlauben.

Quelle: cn.antutu.com via: gsmarena.com

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Niklas Jutzler

Student und Tech-Blogger aus Mainz. Schon seit zwei Jahren mit viel Spaß und Motivation dabei. Ihr findet mich auch bei Google+.