Home » Android » Offizieller Rückruf für Samsung Galaxy Note 7 in den USA
Android
16. September 2016

Offizieller Rückruf für Samsung Galaxy Note 7 in den USA

In den USA startet Samsung nun auf Grund des Akku-Gates einen offiziellen Rückruf für das Phablet. Die bisherige Maßnahme zum Gerätetausch war hierbei eine freiwillige Maßnahme von Seiten Samsungs. nach aktuellen Berichten sind rund eine Million Geräte betroffen.

Das Akku-Gate des Samsung Galaxy Note 7 ist zweifelsohne ein Super-GAU für den südkoreanischen Konzern. Auch finanziell ist es für Samsung nicht gerade günstig, diese Geräte auszutauschen. So reißt der Rückruf bzw. der Umtausch auch bei den Südkoreanern ein tiefes Loch in die Konzernkasse. Zusätzlich leidet man nun auch noch unter einem Imageschaden.

Ab sofort offizieller Umtausch

Alle bisherigen Umtauschmaßnahmen von Samsung waren bisher nur freiwillig und nicht verpflichtend. Dies ändert sich nun zumindest in den USA, da man dort das Galaxy Note 7 offiziell zurückruft. Der Grund hierfür: Viele Nutzer interessieren sich laut Samsung nicht für den angeratenen Umtausch. So wird Nutzern zusätzlich angeraten alle Galaxy Note 7 welche vor dem 15. September verkauft wurden sofort abzuschalten und vorerst nicht mehr zu nutzen. Zusätzlich solle man sich mit seinem Gerät auch direkt an Samsung für einen Umtausch wenden, um eventuelle Gesundheitsschäden für einen selbst abzuwenden. Ob es in Europa ebenfalls zu einer derartigen Aktion kommt, bleibt abzuwarten. Bisher bekommt man hierzulande nur in den Genuss des freiwilligen Umtauschs der Geräte.

via: winfuture

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor