Home » Android » Nvidia Shield Tablet K1: Pläne zum Nachfolger anscheinend eingestellt
Android
12. August 2016

Nvidia Shield Tablet K1: Pläne zum Nachfolger anscheinend eingestellt

Machte uns ein vor einiger Zeit bei der FCC eingereichter Antrag von Nvidia noch Hoffnung auf einen Nachfolger des Shield Tablet K1, werden wir einen solchen nun wohl doch nicht zu sehen bekommen. In einem Schreiben gegenüber der Behörde verkündete der amerikanische Hersteller nämlich, dass das angemeldete Produkt nicht in den Verkauf gelangen wird.

Mit dem originalen Shield Tablet und dem Shield Tablet K1, welches im Sommer letztes Jahres folgte, konnte Nvidia eine klar definierte Zielgruppe ansprechen und unter dieser auch große Erfolge verbuchen. Mit Features wie dem Streaming-Dienst GeForce Now und diversen Spiele-Portierungen lagen beide Tablets lange Zeit hoch im Kurs, da sie sich klar vom sonstigen Einheitsbrei abgrenzten und Alleinstellungsmerkmale boten. Allzu lohnenswert scheint der Ausflug auf den Tablet-Markt allerdings nicht gewesen zu sein, denn nun sieht es aus, als würde Nvidia sein Engagement beenden.

Markteinführung abgesagt

Ursprünglich rechneten wir mit einem Nachfolger des Nvidia Shield Tablet K1 für diesen Sommer. Das Modell, welches vor einiger Zeit bei der FCC registriert wurde, sollte von einem Nvidia Tegra X1 SoC angetrieben werden und deutlich mehr Leistung als die beiden anderen Versionen besitzen. In einem kürzlich bei der Behörde eingegangenen Schreiben erklärt Nvidia nun jedoch, das Tablet mit der Modellnummer P2290W niemals auf den Markt bringen zu wollen, weshalb wir unsere Hoffnungen lieber begraben sollten.

Es wäre sicherlich interessant zu wissen, wieso der Marktstart so kurzfristig erst abgesagt wurde, im Schreiben spricht Nvidia aber lediglich von „geschäftlichen Gründen“. Wir werden uns auf der Gamescom 2016 auf jeden Fall einmal für euch umhören.

Quelle: Roland Quandt (Twitter)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.