Home » unsortiertes » Mehrheit der E-Book-Leser bevorzugen Tablets gegenüber E-Book-Readern
unsortiertes
9. April 2013

Mehrheit der E-Book-Leser bevorzugen Tablets gegenüber E-Book-Readern

Wer gerne Bücher in digitaler Form konsumiert, steht oder stand sicherlich vor der Frage, Tablet oder E-Book-Reader. Einerseits lässt sich ein Tablet auch für andere Medien, wie beispielsweise Videos, Filme oder Musik nutzen, andererseits kann ein E-Book-Reader mit einem augenschonenden E-Ink-Display punkten – zumindest wenn es um Bücher geht.

Das Lesen digitaler Bücher wird immer beliebter. Doch wer hätte gedacht, dass ein Großteil der Bücherwürmer lieber zum Tablet statt zum E-Book-Reader greift? Laut einer Studie der BISG (Book Industry Study Group) bevorzugen nämlich 44 Prozent der digitalen Leser ein Tablet. Im August letzten Jahres griffen nur 37 Prozent zum Tablet PC. Die Präferenz der E-Book-Reader fiel in diesem Zeitraum von 49 Prozent auf 42 Prozent. Die Forscher erwarten aktuell, dass dieser Anteil weiter sinken wird.

Auch sehr interessant ist die Tatsache, dass die Präferenz von Genre zu Genre unterschiedlich ist. Leser von Belletristik- und Krimi-Büchern bevorzugen beispielsweise lieber einen E-Book-Reader. Leser von Fachbüchern greifen hingegen lieber zum Tablet oder Notebook.

Quelle: BISG

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Jan Hoffmann

Leidenschaftlicher Blogger und Freund von gepflegter Technik und Horror-Filmen. Gründer von Tablethype.de. Bin auch bei Facebook, Twitter und Google+. E-Mail: jan(at)tablethype.de