Home » Marktgeschehen » Jolla Tablet: Stretch Goals könnten 3.5G integrieren
Marktgeschehen
30. November 2014

Jolla Tablet: Stretch Goals könnten 3.5G integrieren

Beim Crowdfunding gibt es üblicherweise sogenannte Stretch Goals, um auch noch nach Erreichen der ursprünglich erforderlichen Summe Geld zu sammeln und dem Produkt nette Features zu verpassen. So gibt es nun die Möglichkeit dem Jolla Tablet Support für eine microSDHC, ein Split-Screen-Feature sowie 3.5G zu finanzieren.

Nehmen die Finnen für ihr Jolla Tablet 1,5 Millionen Dollar ein, was zu diesem Zeitpunkt sehr wahrscheinlich scheint, unterstützt der microSD-Slot nicht nur Karten bis zu 32 GB, sondern sogar microSDHC-Karten mit bis zu 128 GB Speicherplatz. Die komplette, mögliche Kapazität würde so von 64 auf rund 160 GB erhöht werden. Bei 1,75 Millionen Dollar, die schon etwas schwieriger zu erreichen werden, integrieren die Entwickler ein Split-Screen-Feature, welches wir bereits von diversen Android-Oberflächen kennen. So könnten zwei Apps gleichzeitig nebeneinander ausgeführt werden – durchaus attraktiv.

Als drittes und letztes Stretch Goal bietet Jolla einen 3.5G-Mobilfunkchip (HSDPA) an, dafür verlangen sie allerdings weit entfernte 2,5 Millionen Dollar. Eine 3.5G-Variante des Geräts würde im Verkauf 30 Dollar mehr als die Wi-Fi-Version kosten – diese schlägt in der Kampagne mit 209 Dollar zu Buche. Vor Start der ganzen Kampagne forderte das Start-Up „lächerliche“ 380.000 Dollar, inzwischen sind sie bei knapp 1,4 Millionen Dollar angelangt. Zehn Tage verbleibt Interessenten noch, das Crowdfunding zu unterstützen.

Quelle: Indiegogo via: Tablet-News

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Jonathan Kemper

Gar nicht mehr hier.