Home » iOS » Firefox bald auch für iOS-Geräte erhältlich?
iOS
3. Dezember 2014

Firefox bald auch für iOS-Geräte erhältlich?

Das Warten für diejenigen Apple-User, die sich stets nach einer Firefox-Version für ihr geliebtes Gerät sehnen, dürfte laut neuestem Twitter-Status des Firefox Release-Managers Lukas Blakk bald ein Ende haben.

Am gestrigen Mittag erschien die für wohl viele Nutzer sehr erfreuliche Nachricht auf seinem Twitter-Profil – dort ging es hauptsächlich darum, dass Firefox auch genau dort verfügbar sein will, wo seine User sich aufhalten. Allerdings ist dies leichter gesagt als getan – bislang werden nur Browser von Drittanbietern im App Store angeboten, wenn diese Apples eigenes JavaScript benutzen beziehungsweise auf dessen Rendering-Engine basieren. Somit hat sich der Firefox-Entwickler Mozilla bisher zurückgehalten, da es nicht erlaubt war, seine eigene Web Engine zu verwenden. Jedoch sorgte der neue CEO sowie Manager of Data Science Matthew Ruttley, der kürzlich seinen Vorgänger ablöste, für frischen Wind und verkündete gestern während des Mozilla Events auf seinem Twitter-Account, dass der Wunsch nach einer Zusammenarbeit mit Apple in Form von einer Firefox-Version nun nicht mehr lediglich ein Wunsch bleiben werde.

Falls Apple nicht gänzlich auf seine alten Prinzipien verzichtet, wird Mozilla höchstwahrscheinlich Apples Technologien und Engines verwenden müssen, um den gewünschten Gedanken umsetzen zu können – ein nicht allzu geringer Preis, den der Firefox-Entwickler zu zahlen hat, um den Usern diesen zu ermöglichen.

Quelle: Tech Crunch

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Sebastian Carduck

Freerunner, Motorradfahrer und Android-Begeisterter