Home » Marktgeschehen » E Ink steigt in Tablet-Markt ein
Marktgeschehen
18. März 2022

E Ink steigt in Tablet-Markt ein

Das Unternehmen E Ink ist in den Markt für Tablets mit Stifteingabe eingestiegen und stellte jetzt zwei Modelle vor.

Die beiden Tablets werden unter der Bezeichnung Digital Paper Tablet Solution angeboten.

Was bieten die E Ink Tablets?
Das erste Modell des E Ink Tablets bietet ein 13,3 Zoll großes E Ink Carta 1250 Display mit einer Auflösung von 1.650*2.200 Pixeln, während das zweite Tablet bei 10,3 Zoll Displaygröße mit 1.404*1.872 Pixeln Auflösung arbeitet. Als zentrale Recheneinheit kommt ein NXP i-MX 8M Mini Quadcore-Prozessor zum Einsatz.

Der interne Speicher liegt bei 32 GB und als Betriebssystem ist Google Android 9 installiert worden. Die Kunden können selbst eigene Apps auf dem Tablet nutzen. Bei einer Akkukapazität von 2.000 Milliamperestunden reicht eine volle Energieladung nach Herstellerangaben für bis zu drei Wochen. Im Kommunikationsbereich werden Bluetooth 5.0, WLAN und NFC unterstützt. Die Bedienung der zwei E Ink Tablets kann mit dem Finger und Wacom Digitizer Stift erfolgen. Der Stift hat 4.096 Druckstufen zur Verfügung.

Professionelle Zielgruppe
Die Zielgruppe der E Ink Tablets sind professionelle Anwender wie Schulen, Universitäten oder kommerzielle Bildungseinrichtungen. Wann und zu welchen Preisen sie erscheinen werden, darüber veröffentlichte der Hersteller bisher keine Informationen. Bislang war E Ink nur als Display-Lieferant wie zum Beispiel für die Amazon Kindle E-Book-Reader bekannt und bot keine Tablets an. Der Einstieg in den Tablet-Markt eröffnet für den Hersteller einen neuen Kundenkreis und damit ein zusätzliches Standbein.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor