TabletHype.de > Apple > Apple: iOS 13.5.5 liefert Hinweise auf Abo-Bundle
AppleiOS
4. Juni 2020

Apple: iOS 13.5.5 liefert Hinweise auf Abo-Bundle

In der aktuellen Developer-Beta-Version von iOS 13.5.5 wurden durch Codeanalysen nun erneut Hinweise darauf gefunden, das Apple wohl ein Abo-Bundle plant. Welche Services dabei genau eingebunden wären, ist aktuell noch unklar. Spekulationen gibt es allerdings zuhauf.

15 Euro für das Familienabo von Apple Music? Schreckt so manchen Nutzer eventuell ab, wie auch Apple weiß. Doch eventuell sind Nutzer bereit noch mehr Geld zu zahlen, wenn sich aus ihrer Sicht der Mehrwert erhöht. So könnte man zu Apple Music noch Arcade und TV+ im Bundle anbieten. Diese Gerüchte sind grundsätzlich nichts neues mehr, doch wird es wohl langsam aber sicher konkreter. So finden sich in iOS 13.5.5 nun konkrete Hinweise, welche auf Bundle-Abonnements und Bundle-Angebote verweisen. Diese Codes beziehen sich auf das Verwaltungssystem von Apples eigenen Dienstabonnements wie Apple News+. So kann man davon ausgehen, dass Apple immer noch plant die eigenen Dienste mit entsprechenden Rabatten im Paket anzubieten.

Einführung verzögert sich wohl

Einführen wird Apple das Abo-Bundle aber so schnell wohl nicht, da angeblich Abmachungen bestehen, welche die Kopplung von Apple Music an ein derartiges Abo-Bundle verhindern. Da Apple News+ ebenfalls nur in den wenigsten Ländern verfügbar ist, ist es somit fraglich, welches Bundle Apple schnüren wird. Denkbar wären Apple TV+, Apple Arcade sowie Apple Music – aber auch mehr iCloud-Speicher. Doch werden wir uns wohl einfach überraschen lassen müssen, was Apple den Nutzern hier zur Verfügung stellen wird.

Quelle: 9to5Mac

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor