TabletHype.de > Android > Taskphone T20 Outdoor-Smartphone erschienen
Android
20. Dezember 2019

Taskphone T20 Outdoor-Smartphone erschienen

Das Unternehmen Taskphone hat mit dem Taskphone T20 ein Outdoor-Smartphone vorgestellt und kann ab sofort für 299,95 Euro vorgemerkt werden. Die Zielgruppe sind vor allem anspruchsvolle Nutzer, die gerne in der Natur unterwegs sind und ein robustes Smartphone suchen.

Ausstattung Taskphone T20
Auf dem 5,72 Zoll großen HD Plus Display wird mit einer Auflösung von 720*1.440 Pixeln gearbeitet, welches durch Corning Gorilla Glas 5 vor Kratzern und Staub geschützt ist. Die Hauptkamera bietet zwei Optiken, die 0,3 und 16 Megapixel Auflösung haben. Mit der 8 Megapixel Frontkamera lassen sich Selfies aufnehmen und Videogespräche führen.

Der Flashspeicher beträgt 64 GB und ist mit einer microSD-Karte um maximal 128 GB erweiterbar. Im Taskphone T20 steht ein DualSIM-Slot für zwei SIM-Karten zur Verfügung, um berufliche von privaten Telefonaten besser zu trennen. Der integrierte Octacore-Prozessor wird von 4 GB RAM unterstützt und der Akku mit seinen 4.250 Milliamperestunden Kapazität reicht für ein bis zwei Tage Laufzeit. Per 9 Volt Schnellladung wird der Akku drahtlos aufgeladen. Das Gehäuse des Smartphones ist gummiert und liegt gut in der Hand. Als Betriebssystem ist Google Android 9 Pie installiert.

Robustheit und Kommunikation
Von dem Taskphone T20 werden alle modernen Kommunikationsstandards unterstützt, entsperrt werden kann das Smartphone mit dem Fingerabdrucksensor oder Gesichtserkennung. In einer Wassertiefe von bis zu 1,5 Metern hält das Outdoor-Smartphone eine halbe Stunde dem Wasser stand. Es arbeitet bei Temperaturen von minus 10 Grad bis plus 55 Grad Celsius und kann Stürze aus bis zu 1,5 Metern Höhe überstehen.

Der Hersteller Taskphone bietet das Taskphone T20 im Bundle mit Taskphone Earbuds Bluetooth-Ohrhörern für 349,90 Euro und im Einzelkauf kann es für 299,95 Euro vorgemerkt werden

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor