ANZEIGE: Home » Empire » Spannende Bitcoin Fakten: Wusstet ihr das?
Empire
23. Juli 2020

Spannende Bitcoin Fakten: Wusstet ihr das?

Bitcoins, eine seit 10 Jahren währende Erfolgsstory – und noch lange ist kein Ende in Sicht! Denn aufregend geht es weiter. Wir haben die interessantesten Fakten zum Bitcoin im Jahre 2020 zusammengetragen uns stellen sie euch nun vor. Dabei gehen wir sowohl etwas auf die Vergangenheit ein, vor allem aber um aktuelle Ereignisse rund um die Kryptowährung, die wohl am meisten von uns kennen.

Bitcoin und Krypto, bald direkt auf PayPal zu kaufen?

Die Information, dass Kryptos bald auf dem Payment-Riesen zu kaufen sind, geht auf den Juni 2020 zurück. Laut der Quelle sollen dann auch digitale Währungen wie Bitcoin auf dieser Plattform zu kaufen und zu verkaufen sein. Eine Aussage, die erst mit Skepsis betrachtet wurde, sich jetzt aber zu bestätigen scheint.

Aufgrund eines Briefes, adressiert an die Europäische Union, kann man jetzt davon ausgehen, dass PayPal intensiv daran arbeitet, den Kauf von digitalen Währungen zukünftig seinen 325 Millionen Nutzern zur Verfügung zu stellen. PayPal hat zwar noch nicht mitgeteilt, welche digitalen Währungen zukünftig unterstützt werden, aber falls Bitcoin und weitere, führende Altcoins angeboten werden, könnte der Markt zu noch ungeahnten Höhen aufsteigen.

Bitcoin, manches deutet auf einen Boom hin

Tatsächlich gibt es immer wieder News, die einen neuen Bullrun vermuten lassen. Seit den frühen Anfängen dieser ersten Kryptowährung ist diese nicht nur geheimnisumwoben, sondern auch ein Erfolgsgarant für alle, die auf den Krypto-Zug aufgesprungen sind. Denn nirgends, bei keiner Aktie und keiner Investition, hat man größere Erfolgsaussichten auf einen doch respektablen Gewinn, bei Einsatz eines ganz minimalen Geldeisatzes. Vor allem für das Jahr 2020 erwartet man noch viel Aufregendes.

Der Bitcoin-Kurs hat wieder deutliche Gewinne in den letzten Wochen verbuchen können. Seit seinem Krisentief im März hat dieser gut 140 Prozent zugelegt. Zwar hat dieser die 10.000-Dollar-Marke noch nicht erreicht, doch der Hodl-Wave-Indikator (das bedeutet, dass 60 Prozent der Bitcoins, seit mindestens einem Jahr gehalten wurden) lässt auf ein neues Hoch hoffen. Das letzte große Hoch hat es Anfang Mai 2016 gegeben. Da stieg der Bitcoin bis Dezember 2016 um 4.500 Prozent, auf seinen bisherigen, höchsten Wert im Bereich von 20.000 Dollar. Mehr zur Erfolgsstory und dem unheimlichen Aufstieg des Bitcoins hat Betway im Ratgeber zusammengefasst.

Davon ist dieser, trotz der spürbaren Erholung in den letzten Wochen zwar noch weit entfernt, aber dieser nimmt zurzeit die 10.000 Marke ins Visier. Auf dem Weg zu alten Höhen warten dann bei 10.500 Dollar und 12.000 Dollar, die nächsten Herausforderungen. Es bleibt also spannend.

Fazit: Taugt der Bitcoin 2020 als Anlage oder Währung?

Wir können ganz klar ableiten, dass man hätte reich werden können, wenn man anfangs schon mit dabei war. Kann man so also sagen, dass der Bitcoin eine gute Anlage ist? Nein. Genauso, wie man nicht sagen kann, dass man Lotto spielen sollte, nur weil es Lottogewinner gibt. Der Bitcoin ist eine Blase, die tatsächlich noch weiter hochgehen kann. Indessen weiß das niemand und auf Grund fehlender Substanz, basieren die ganzen Investments leider nur auf dem Vertrauen, dass andere Anleger auch investieren. Und leider scheitert der Bitcoin auch bei der Frage der Währung. Da es nur eine begrenzte Anzahl an Bitcoins gibt und der Coin so unfassbar volatil ist, taugt er niemals als Währung, obgleich dies manche Krypto-Fans immer gerne so ausführen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor