TabletHype.de > Ratgeber > Ratgeber: Die 5 besten Tablets für unter 200 Euro
Ratgeber
6. Juli 2014

Ratgeber: Die 5 besten Tablets für unter 200 Euro

Ihr seid auf der Suche nach einem günstigen Einsteiger-Tablet? Bei der schieren Anzahl an Geräten fällt es euch schwer den Überblick zu behalten? Dann möchten wir euch heute gerne helfen. In diesem Artikel wollen wir euch die fünf besten Tablets unter 200 Euro präsentieren. Bevor wir jedoch mit den Vorstellungen beginnen, sollte eines gesagt sein: Die Tage, in welchen gute Tablets zwingend mehrere hundert Euro kosten mussten, sind schon lange gezählt.

Google Nexus 7 2013

google-nexus-7-weiss-offiziell

Starten wollen wir diesen Artikel mit dem Google Nexus 7 2013. Dieses wird von ASUS gefertigt und kann durch sein unglaublich gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis beeindrucken. Zu einem Preis von lediglich 195 Euro erhält man mit dem Nexus 7 ein sehr gutes Tablet, welches in allen Belangen überzeugen kann. Das 7-Zoll Display löst mit sehr guten 1920 x 1200 Pixeln auf, der 1.5 GHz Quad-Core Prozessor bietet in Kombination mit 2 GB Arbeitsspeicher genügend Leistung und der 3950 mAh Akku sorgt für eine ausreichende Laufzeit. Zudem wird das Tablet mit der aktuellsten Android-Version 4.4.4 KitKat ausgeliefert und wird in Zukunft Updates auf direktem Weg von Google erhalten.

Beim Nexus 7 2013 handelt es sich unserer Meinung nach um DAS Tablet für unter 200 Euro. Die technische Ausstattung ist der Konkurrenz überlegen und auch auf der Software-Seite kann das Google-Tablet überzeugen.

Acer Iconia One 7

Acer_Iconia_One_7_2

Beim Acer Iconia One 7 handelt es sich um das günstigste Tablet in unserer Auflistung. Dieses ist schon zu Preisen ab 99 Euro erhältlich und richtet sich daher an die Tablet-Neulinge. Doch selbst zu diesem sehr günstigen Preis erhält man schon eine ordentliche Ausstattung. Das 7-Zoll IPS-Display löst mit ausreichenden 1280 x 800 Pixeln auf, der Intel Atom Z2560 sorgt für eine gute Performance und der interne Speicher kann per microSD-Karte erweitert werden. Hinzu kommen noch 1 GB Arbeitsspeicher, ein 3680 mAh Akku und Android in Version 4.2 Jelly Bean.

Trotz des niedrigen Preises kann das Acer Iconia One 7 überzeugen. Sollte mehr als 8 GB Speicher von Nöten sein, kann dieser per microSD-Karte erweitert werden – oder man greift direkt zum 16 GB Modell, welches ab 119 Euro zu haben ist.

Amazon Kindle Fire HD

Amazon-Kindle-Fire-HD

Im Bereich unter 200 Euro ist zudem das Kindle Fire HD zu erwähnen. Dieses wird direkt über Amazon vertrieben und schlägt in der Standardausstattung mit 129 Euro zu Buche. Doch nicht nur der Preis siedelt sich in der Einsteiger-Klasse an, gleiches gilt auch für die Ausstattung. Diese geht mit dem 7-Zoll Display mit 1280 x 800 Pixeln, dem 1.5 GHz Dual-Core Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher und dem 4400 mAh Akku zwar in Ordnung, kann aber in keinster Weise mit deutlich teureren Tablets mithalten. Zudem besitzt das Kindle Fire HD mit Amazons Fire OS eine stark angepasste Android-Version, welche im Funktions-Umfang stark eingeschränkt ist. Apps können außerdem lediglich über den Amazon-eigenen App-Shop bezogen werden.

Das Amazon Kindle Fire HD besitzt zwar ein gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis, persönlich wir würden jedoch eher das ASUS MeMO Pad HD 7 vorziehen. Amazons eigenes Kindle Fire OS sorgt schlichtweg für zu viele Einschränkungen. Solltet ihr euch an diesen jedoch nicht stören, könnte das Kindle Fire HD das richtige Tablet für euch sein.

Dell Venue 8 Pro

dell-venue-8-pro-2

Das Dell Venue 8 Pro ist gleich zweimal mit der Zahl 8 verbunden: Einerseits wird als Betriebssystem Windows 8.1 eingesetzt, andererseits hat es die, für ein Windows-Tablet ungewöhnliche, Größe von 8 Zoll; das Display löst mit 1280 x 800 Pixeln auf. Zum Einsatz kommt hier außerdem ein Intel Z3740D, eine Quad-Core-CPU bei einer Taktung von bis zu 1,8 GHz je Kern. Kleinste Speicherversion ist die mit 32 GB, 2 GB Arbeitsspeicher sind zudem verbaut. Vorderseitig findet man eine 1,2-MP-Kamera, rückseitig eine mit 5 MP.

Fühlt man sich im Microsoft-Universum ausgesprochen wohl, benutzt man Outlook statt Googlemail und OneDrive statt Google Drive, so ist das Dell Venue 8 Pro im Preisbereich unter 200 Euro durchaus gut vertreten. Jedoch muss man sich auch des kleinen und nicht so scharf auflösenden Bildschirms bewusst sein, da der Desktop neben der Metro-Oberfläche auch eine zentrale Rolle bei Windows-Geräten spielt.

ASUS MeMO Pad HD 7

ASUS-MeMo-Pad-HD-7

Das ASUS MeMO Pad HD 7 (unser Testbericht) ist sogar im unteren Bereich unserer gesetzten Budget-Grenze von 200 Euro angelegt und ist somit für die absoluten Sparfüchse interessant. Allerdings muss man dafür auch einige Abstriche machen – angefangen beim 7-Zoll-Display, welches nur mit 1280 x 800 Pixeln auflöst. Der MediaTek MT8125 ist ein vergleichsweise schwacher Quad-Core – getaktet auf 1,2 GHz -, wobei auch der Hersteller der CPU mit daran Schuld ist, dass Android-Updates nur spärlich gesät sind. Wer allerdings sowieso auf Custom-ROMs zurückgreifen möchte, um etwas Aktuelleres als Android 4.2 zu erhalten, kann hier beruhigt sein. Speichertechnisch ist es mit 1 GB beim Arbeitsspeicher sowie mit 16 GB beim internen Speicher ausgerüstet, welcher mit einer microSD-Karte noch erweitert werden kann. Weiterhin finden wir bei dem Gerät übliche Schnittstellen wie WiFi, Bluetooth 4.0 und GPS. Vorne und hinten ist jeweils eine Kamera mit 1,2 bzw. 5 MP vorhanden.

Zum Preis von 99 Euro können wir eine Empfehlung für das ASUS MeMO Pad HD 7 aussprechen. Zwar handelt es sich hierbei um ein absolutes Einsteiger-Tablet, verglichen mit einem Samsung Galaxy Tab 3 7.0 bietet es jedoch das deutlich bessere Gesamtpaket.

Beenden wollen wir den Artikel mit der Feststellung, dass der Markt momentan eine breite Auswahl an Geräten bietet und für jeden das passende Tablet gefunden werden kann. Schon zum Preis von unter 200 Euro existieren sehr gute Geräte, welche bedenkenlos gekauft werden können. Solltet ihr weitere Fragen zu den vorgestellten Produkten haben, werden wir diese in den Kommentaren beantworten.

Ratgeber: Die 5 besten Tablets für unter 200 Euro
4 (80%) 3 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Die 5 besten China-Tablets für unter 100 Euro Gute Technik muss nicht unbedingt teuer sein, dieser Spruch trifft auch auf Tablets zu. Gerade im Einsteiger-Bereich bieten Geräte aus China oftmals e...
Cube i7 Stylus und Teclast X2 Pro im Vergleich Haben wir in der Vergangenheit unsere allseits beliebten Vergleiche beinahe ausschließlich offiziell in Deutschland vertriebenen Geräten gewidmet, kon...
Das Tablet als Allrounder mit dem passenden Datent... Tablet-PCs sind schon lange vom Nischengeschäft in die Mitte der Gesellschaft gerückt. War es noch vor einigen Jahren ein Wunder, ein solches Gerät im...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Niklas Jutzler

Student und Tech-Blogger aus Mainz. Schon seit zwei Jahren mit viel Spaß und Motivation dabei. Ihr findet mich auch bei Google+.