TabletHype.de > Zubehör > PompAdapter verdoppelt Akku-Ladegeschwindigkeit
Zubehör
PompAdapter
8. Januar 2018

PompAdapter verdoppelt Akku-Ladegeschwindigkeit

Am 3.Juni 2016 endete die Indiegogo-Kampagne für den PompAdapter erfolgreich mit 28.732 US-Dollar und übertraf sein Finanzierungsziel um 753 Prozent. Entwickelt wurde der Adapter von der kalifornischen Firma Pompa Adapter aus San Francisco. Geeignet ist das Gerät für Geräte auf denen Apple iOS oder Google Android als Betriebssystem laufen.

Was bietet der PompAdapter?

Der PompAdapter verfügt über einen intelligenten integrierten Schaltkreis (IC), der den Ladebetrieb von Handys und Tablets trennen und den Ladebetrieb entsprechend ändern kann, damit der maximale Strom zur Verkürzung der Ladezeit zur Verfügung steht. Nach der vollständigen Akku-Aufladung schaltet sich der Adapter automatisch aus. Das kompakte Design macht den PompAdapter hochmobil, weshalb er überall eingesetzt werden kann.

Preis und Verfügbarkeit

Der Preis für einen PompAdapter beläuft sich auf 19 US-Dollar und sind umgerechnet rund 17 Euro. Seit August 2016 wird der Adapter weltweit an Kunden ausgeliefert. Die lange Akkuladezeit ist einer der Nachteile bei den heutigen Tablets, Smartphones, Smartwatches und weiteren mobilen Geräten.

PompAdapter verdoppelt Akku-Ladegeschwindigkeit
3.7 (74.55%) 22 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Lemuro verwandelt Smartphone in Kamera Das Modul Lemuro konnte auf Kickstarter eine Rekordsumme von 43.397 Euro einsammeln und verwandelt ein Smartphone in eine Kamera. Aktuell wird nur das...
Neue Akku-Generation TP Akku mit 53 Stunden Laufze... Die beiden Herforder Entwickler Mark Schmeer und Sebastian Berlitz haben seit 2016 an einer neuen Generation Akkumulatoren gearbeitet. Auf Kickstar...
Stylischer Bluetooth-Lautsprecher The Crown Der stylische Bluetooth-Lautsprecher The Crown des finnischen Unternehmens Northern Pails konnte auf Kickstarter kurz vor Kampagnen-Ende die Zielsumme...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor