TabletHype.de > Android > Google stiftet 17.000 Nexus 7 für Hurrikan-Opfer
Android
30. Oktober 2013

Google stiftet 17.000 Nexus 7 für Hurrikan-Opfer

Ganze 17.000 Nexus-7-Geräte verschenkt Google an die New York State Community Action Association, um Menschen, die durch den Hurrikan Sandy vor gut einem Jahr Job und auch mehr verloren haben, eine Chance zurück ins Leben bieten zu können. So sollen die Tablets z.B. an Bibliotheken, Jobzentren oder Unternehmen mit Fokus auf (Weiter-)Bildung und Wirtschaftsförderung und letztlich auch Seniorenheime, damit die Bewohner vereinfachter mit ihrer Familie kommunizieren können, verteilt werden.

In Kooperation mit dem New Yorker Gouverneur, Andrew Cuomo, hieß es von Google:

Wir glauben, dass Technologie eine zwingende Rolle im Wiederaufbauen von Gemeinschaften spielen kann und auch spielt, um sie stabiler und stärker zu machen. Zunehmend benutzen mehr und mehr Menschen Technik und das Internet, um sich selbst zu bilden oder um ihre Familie zu ernähren. Unsere Hoffnung ist es, dass diese Tablets ein Mittel sein werden, um genau das zu tun.

Was haltet ihr von der Aktion? Nutzt Google das Leid der Menschen nur für eine billige Werbekampagne oder geht es da um mehr? Schreibt’s in die Kommentare!

Quelle: governor.ny.gov via: mobilegeeks.de

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Jonathan Kemper

Gar nicht mehr hier.