TabletHype.de > Marktgeschehen > Firefox: Mozilla plant Premium-Abo für Zusatzfunktionen
Marktgeschehen
9. Juni 2019

Firefox: Mozilla plant Premium-Abo für Zusatzfunktionen

Kostenpflichtige Zusatzinhalte für einen Browser als Abo? Das soll es nach dem Willen von Mozilla schon bald für Firefox geben. CEO Chris Beard soll damit der Umsatz weltweit steigen und man wolle dem Nutzer mehr Sicherheit und Komfort bieten.

Gleich vorab: Alles was Firefox im Moment kann, wird kostenfrei bleiben – so zumindest das Versprechen von Mozilla CEO Chris Beard. Als kostenpflichten Service stelle man sich aber zum Beispiel ein automatisches VPN vor.

Wir haben auch VPN getestet. Wir können feststellen, wenn du in einem öffentlichen WLAN bist und Onlinebanking machen willst und sagen: „Wow, du solltest wirklich VPN benutzen.“ Du kannst dir vorstellen, dass wir eine Lösung anbieten werden, bei der wir allen eine gewisse Menge an freier VPN-Bandbreite geben und dann noch eine Premium-Ebene über ein monatliches Abo anbieten.

Bereits im dritten Quartal soll ein Rollout der ersten Premium-Features erfolgen, welche nur mit dem Abo zu nutzen sein werden. Welche Dienste es neben dem VPN noch geben wird, lässt Mozilla offen.

Abo-Modell? Ein zweischneidiges Schwert

Es bleibt wirklich abzuwarten, ob sich Mozilla mit den Mehrwert-Diensten nicht selbst ins „Knie schießt“. Denn zumindest der bedarfte Nutzer wird wohl für ein reines Browser-VPN kein Geld zahlen, sondern auf andere Dienste zurückgreifen oder gar sein eigenes VPN aufbauen. Doch es gibt garantiert auch Funktionen, welche dem Nutzer einen wirklichen Mehrwert bieten könnten, weshalb dieser dann tatsächlich bereit wäre Geld in die Hand zu nehmen.

Quelle: T3N

Firefox: Mozilla plant Premium-Abo für Zusatzfunktionen
3.7 (73.33%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor