TabletHype.de > Android > Erste Android-Tablets mit Intel Bay Trail Prozessoren erscheinen im 2. Quartal 2014
Android
17. Januar 2014

Erste Android-Tablets mit Intel Bay Trail Prozessoren erscheinen im 2. Quartal 2014

Die ersten Android-Tablets, die mit Intel Bay Trail Prozessoren ausgestattet sind, sollen nach Angaben von Konzern-Chef Brian Krzanich ab dem zweiten Quartal 2014 erhältlich sein.

Bisher waren die Bay Trail Prozessoren aus dem Hause Intel nur bei Windows-Tablets zum Einsatz gekommen, ursprünglich war es anscheinend auch nicht geplant gewesen, zusätzlich auch Android-Geräte bedienen zu wollen. Doch vermutlich hat Intel erkannt, dass es für das eigenen Unternehmen von Vorteil ist, wenn man auf den Android-Zug aufspringt. Und so hat Intel nun seine Bay Trail Plattform auch für Android 4.4 KitKat angepasst. Welche Geräte genau mit Intels Prozessoren ausgestattet werden sollen, ist noch nicht bekannt.

Insgesamt könnte etwas mehr „Abwechslung“ bei den Prozessoren durchaus für einen gesunden Konkurrenzkampf sorgen, derzeit kommt ja in den meisten High-End-Geräten der Snapdragon 800 Prozessor von Qualcomm zum Einsatz. Auch das neue Nexus 7 (2014) könnte im Übrigen Gerüchten zufolge mit einem Intel Bay Trail Prozessor ausgestattet sein.

Erste Android-Tablets mit Intel Bay Trail Prozessoren erscheinen im 2. Quartal 2014
4.1 (81.25%) 16 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

HTC U11 Plus: Geleaktes Render-Bild offenbart Desi... Das neue HTC U11 Plus wird vermutlich in Kürze erhältlich sein. Denn für Anfang November diesen Jahres hat HTC zu einer Veranstaltung eingeladen, bei ...
UmiDigi Crystal: Neues Smartphone bekommt ersten R... Das UmiDigi Crystal ist gerade erst in den Verkauf gegangen, da gibt es schon ein spezielles Angebot. Bei GearBest purzeln die Preise jetzt schon. ...
HMD Global stellt Nokia 7 vor Langsam aber sicher könnte man meinen, dass HMD Global sich an der Portfolio-Größe von Samsung orientiert. Grund hierfür ist die Vorstellung eines wei...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Mark Göpferich

Musikstudent und freiberuflicher Redakteur, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.