TabletHype.de > Empire > Bequem an der Börse handeln mit Apps auf dem Tablet
Empire
25. August 2015

Bequem an der Börse handeln mit Apps auf dem Tablet

Wer ein bisschen Geld auf der hohen Kante hat, das er für nichts Besseres gebrauchen kann, neigt dazu, es einfach der Bank zu geben. Dabei sind die Zinsen, so es welche gibt, alles andere als attraktiv. Lukrativer ist das Geld in Aktien anzulegen.

Wohin mit dem Geld?

Wenn man ein bisschen Geld übrig hat und weder etwas davon bezahlen muss, noch eine Anschaffung tätigen will, liegt es in der Regel bei der Bank herum und wartet darauf, dass es gebraucht wird. Häufig wird es auf dem Girokonto gebunkert, was die uninteressanteste aller Möglichkeiten ist. Denn auf dem Girokonto gibt es in der Regel keine Zinsen und wenn doch, dann fallen diese so gering aus, dass sie nicht der Rede wert sind. Auch ein Tagesgeldkonto ist nicht mehr wirklich lukrativ. Bei Zinsen um 1% lässt sich nicht einmal die Deflation ausgleichen. Man könnte es die Bank anlegen lassen – aber dann gibt man seine Flexibilität aus der Hand. Vielversprechend ist der Handel mit Aktien.

Aktien nur für Profis?

Früher hieß es, der Handel mit Aktien sei nur etwas für Profis, die vor Ort an der Börse sind. Das ist mitnichten so, denn heutzutage kann man auch bequem online Aktien kaufen und verkaufen. Alles, was man dafür braucht, ist ein Zugang, beispielsweise über eine Bank. Aber diese will auch an den Transaktionen verdienen, zudem ist man auf sich allein gestellt und die Gewinne halten sich beim klassischen Handel auch eher im Rahmen. Aber es gibt Alternativen.

Bequemes Handeln auf dem Tablet

So gibt es bei IG die Möglichkeit, CFDs zu handeln. Dabei handelt es sich um Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Dabei kann man viel Geld verdienen, allerdings ist das mit einem hohen Risiko verbunden. Am bequemsten kann man das Ganze an seinem Mobilgerät, also ein Smartphone oder Tablet, verfolgen. Hierfür bietet IG einige Apps an, die für die gängigsten Plattformen zur Verfügung stehen.

Verantwortungsvoller Umgang

Beim Handel an der Börse ist man stets Schwankungen ausgesetzt. Es gilt die Faustregel: je höher die Chancen sind, desto größer sind auch die Risiken. Was die Bank bei geringen Zinsen anbietet, ist hier als der Spatz in der Hand zu verstehen, denn Geld auf Giro- und Tagesgeldkonto ist weitestgehend sicher, während der Handel mit Aktien im Extremfall zum Verlust sämtlicher Einlagen führen. Man sollte sich dieses Risikos bewusst sein und das Geld, das man in Aktien investiert, nicht für eine andere Baustelle eingeplant haben.

Bequem an der Börse handeln mit Apps auf dem Tablet
4.4 (88.57%) 7 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Tablets – immer häufiger Medium für Onlinere... Für viele Nutzer ist das Tablet immer noch ein wenig beliebter Mittelweg zwischen PC und Smartphone. Während der klassische Computer als Arbeitsgerät ...
Spiele führen den App Store an: Wie lange noch? Laut den neusten Statistiken von "Statista" sind mittlerweile mehr als 700 Tausend Spiele unter den Applikationen im Apple App Store. Wir sehen uns di...
Siemens‘ TIA Portal löst alle Automatisierun... Die Industrie war schon immer dafür bekannt, nach immer besseren Lösungen zu suchen, die die Automatisierung und damit Effizienz vorantreibt. Im IT-Ze...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor