TabletHype.de > Android > Asus nennt Preise für MeMO Pad 8, Fonepad 7 & Transformer Pad
Android
20. September 2013

Asus nennt Preise für MeMO Pad 8, Fonepad 7 & Transformer Pad

Nachdem ASUS bereits den Verkaufsstart des neuen PadFone Infinity bekannt gegeben hat, nennt der taiwanische Hersteller nun auch die Preise für das neue MeMO Pad 8, das Fonepad 7 sowie das Transformer Pad. Dabei handelt es sich um drei neue Android-Tablets, die bereits im Zuge der diesjährigen Internationalen Funkausstellung in Berlin präsentiert wurden.ASUS Fonepad 7_01ASUS Fonepad 7
Beim Fonepad 7 handelt es sich, wie der Name bereits vermuten lässt, um das 7-Zoll große und somit kleinste Gerät der Neuvorstellung. Angetrieben wird das Tablet von einem 1,6 GHz Intel Atom Z2560 Dual-Core-Prozessor, dem 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Als interner Datenspeicher verfügt der 7-Zöller über 16 GB, die dank MicroSD-Slot erweitert werden können. Die Bildfläche bietet eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Weiterhin gibt es eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine 1,2-Megapixel-Kamera auf der Frontseite. Neben einem großzügigen Akku ist auch Bluetooth 3.0 und GPS mit an Bord. Als Betriebssystem kommt Android 4.2 Jelly Bean zum Einsatz. Preislich liegt das Fonepad 7 bei 229 Euro.

asus-memopad8

ASUS MeMO Pad 8
Das MeMO Pad 8, welches derzeit als iPad-Mini-Konkurrent gehandelt wird, verfügt über ein 8-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Unter der Haube werkelt ein 1,6 GHz RK101 Quad-Core-Prozessor, dem ebenfalls nur 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite steht. Neben einem 3.950 mAh starken Akku spendiert ASUS auch diesem Gerät einen 16 GB großen Datenspeicher. Kostenpunkt? 249 Euro.

ASUS New Transformer Pad_02ASUS Transformer Pad
Kommen wir nun zum Transformer Pad, dem Hybrid-Modell (Tablet und Netbook) aus dem Hause ASUS. Dabei handelt es sich um ein 10,1-Zoll großes Tablet mit einer Displayauflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln. Angetrieben wird das Gerät von einer neuen Nvidia Tegra 4 Quad-Core-CPU mit 2 GB Arbeitsspeicher und einer Taktrate von 1,9 GHz. Für eigene Daten stehen dem Nutzer 32 GB zur Verfügung. Das Highlight dieses Gerätes dürfte wohl die ansteckbare Tastatur sein, die das Transformer Pad im Handumdrehen in ein kleines Netbook verwandelt. Der empfohlene Verkaufspreis für das Hybrid-Tablet liegt bei 499 Euro.

Allmählich lassen sich die neuen Geräte natürlich auch bei einigen Onlineshops blicken. Das Transformer Pad beispielsweise, ist bereits für 499 Euro bei Cyberport.de (Angebot) vorbestellbar. Werdet ihr euch eines der drei Tablets zulegen?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Jan Hoffmann

Leidenschaftlicher Blogger und Freund von gepflegter Technik und Horror-Filmen. Gründer von Tablethype.de. Bin auch bei Facebook, Twitter und Google+. E-Mail: jan(at)tablethype.de