TabletHype.de > Apple iPad mini
iPad mini
iPad mini
15. August 2015

Apple iPad mini

Zusammen mit dem iPad der vierten Generation hat Apple im Herbst 2012 das iPad mini veröffentlicht. Erstmals wich der Hersteller aus Cupertino von seiner Bauform ab und zielte mit einem 7,9 Zoll großen Gerät auf eine andere Klientel ab.

Gegenüber dem „normalen“ iPad (der vierten Generation) bot das iPad mini statt 9,7 Zoll nun 7,9 Zoll Display-Diagonale. Die Auflösung betrug 1024 x 768 Pixel, entsprechend einer Pixeldichte von 163 PPI, die höher ausfällt als beim ursprünglichen iPad. App-Entwickler mussten deshalb ihre Apps nicht zwingend anpassen, weil sie die Auflösung bereits für die vorherigen Apple-Tablets aufgearbeitet hatten. Ab dem 26. Oktober 2012 konnten Kunden das iPad mini vorbestellen.

Vom iPad mini wurden abermals drei Modelle angeboten, das A1432 (nur mit Wi-Fi), das A1454 (GSM) und das A1455 (MM). Intern wurden die Mini-Tablets als „iPad 2,5“ bis „iPad 2,7“ geführt. Es gab sie mit 16, 32 oder 64 GB Flash-Speicher. Die Akku-Kapazität betrug 16,5 Wattstunden – weniger als beim ursprünglichen iPad. Die Wi-Fi-Variante des iPad mini wog 308 Gramm, die „Wi-Fi + 4G“-Version hingegen 312 Gramm. Das Mini-Tablet wurde mit den Ausmaßen 200 x 134,7 x 7,2 mm angeboten.

Wie beim iPad 3 konnte man mit der rückseitigen Kamera Fotos mit 5 Megapixel aufnehmen und Videos mit einer Auflösung von 1080p aufzeichnen. Die Frontkamera bot 1,2 MP für Fotos und 720p für Videos.


Als SoC kam der Apple A5 zum Einsatz, mit 512 MB Arbeitsspeicher, wie Apple ihn in einer erneuerten Iteration bereits im Refresh des iPad 2 eingesetzt hatte. Getaktet war die Zweikern-CPU mit 1 GHz, die PowerVR SGX543MP2 GPU mit 200 MHz.

Neben der Kommunikation per WLAN bot das iPad mini außerdem den Support für GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz), UMTS/HSPA/HSPA+/DC-HSDPA (850, 900, 1900, 2100 MHz) und LTE. In Deutschland war die LTE-Kompatibilität zu diesem Zeitpunkt auf das Netz der Dt. Telekom beschränkt.

Der Lautsprecher des iPad mini gab Stereo-Sound aus, das Mikrofon nahm hingegen lediglich Mono auf. Dazu bot das iPad mini einen Kopfhörerausgang und einen Lightning-Anchluss. Apple bot das iPad mini in den Farbkombinationen Schwarz/Graphit und Weiß/Silber an.

Refresh 2013

Als im Folgejahr das iPad mini 2 eingeführt wurde, aktualisiert Apple „still“ das iPad mini. So wurde auch die Variante Schwarz/Graphit durch Schwarz/Spacegrau ersetzt.

Apple iPad mini
4.25 (85%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Alexander Trust

Mit 7 Jahren den ersten PC erhalten. Mit DOSe aufgewachsen, Programmiersprachen kennengelernt, natürliche Sprachen lieben gelernt (polyglott) und Frauen ins Herz geschlossen (Casanova). Studium der Informatik und Soziologie und Linguistik.