TabletHype.de > Apple iPad mini 3
iPad mini 3
iPad mini 3
16. August 2015

Apple iPad mini 3

Apple hat das iPad mini 3 am 16. Oktober 2014 auf einem Special-Event vorgestellt, zusammen mit dem iPad Air 2. Es ist beinahe baugleich mit dem iPad mini 2 und bietet lediglich Touch ID und eine neue Farbvariante „Gold“.

Vorbestellen konnte man das iPad mini 3 seit dem 17. Oktober und kaufen ab dem 22. Oktober 2014. Apple hat drei Modelle parat A1599, A1600 (Wi-Fi + Cellular) und A1601 (Wi-Fi + Cellular TD-LTE). Intern wurden die Tablets als „iPad 4,7“ bis „iPad 4,9“ geführt. Wie beim Vorgänger konnte man das iPad mini 3 entweder mit 16, 64 oder 128 GB Flash-Speicher.

Technisch fast wie Vorgänger

Darüber hinaus ist das iPad mini 3 technisch bis auf Touch ID identisch mit dem Vorgänger. Also bietet es ein Retina-Display mit 2048 x 1536 Pixel bei 326 PPI Pixeldichte. Einen Akku mit 23,8 Wattstunden Kapazität. Es wiegt 331 Gramm in der Wi-Fi-Variante und 341 Gramm also „Wi-Fi + 4G“-Modell.

Die Rückseitige Kamera bietet 5 Megapixel Auflösung und Videos könnten mit 1080p aufgenommen werden. Die Frontkamera bietet 1,2 Megapixel und erlaubt die Aufnahme von Videos mit 720p.

Das iPad mini 3 bietet 1 GB Arbeitsspeicher und der Apple A7 SoC einen 1,3 GHz 64-Bit-Zweikern-Prozessor sowie die PowerVR G6430 GPU.

Konnektivität des iPad mini 3

Im WLAN arbeitet das iPad mini 3 nach den Standards 802.11a/b/g/n. Zusätzlich bieten die Mobilfunk-Modelle die Verbindung via GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz), UMTS/HSPA/HSPA+/DC-HSDPA (850, 900, 1900, 2100 MHz) und LTE, das in vielen europäischen Netzen funktioniert. Darüber hinaus gibt es noch Bluetooth 4.0.

Es gibt beim iPad mini 3 weiterhin einen Lightning-Anschluss und einen Kopfhörerausgang. Mikrofon und Lautsprecher bieten Stereo-Qualität und neu ist lediglich Touch ID.

Apple iPad mini 3
3.76 (75.24%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Alexander Trust

Mit 7 Jahren den ersten PC erhalten. Mit DOSe aufgewachsen, Programmiersprachen kennengelernt, natürliche Sprachen lieben gelernt (polyglott) und Frauen ins Herz geschlossen (Casanova). Studium der Informatik und Soziologie und Linguistik.