Home » Microsoft » Windows 10: Microsoft spammt für den neuen Edge-Browser
MicrosoftWindows
22. November 2016

Windows 10: Microsoft spammt für den neuen Edge-Browser

Mit Windows 10 hat Microsoft den Internet Explorer entgültig für tot erklärt und gleichzeitig den Edge-Browser als Ersatz geliefert. Dieser ist im Alltag aber ebenfalls kein wirklicher Ersatz für Chrome oder Firefox. Nun versucht es Microsoft mit einer neuen Strategie: Man liefert dem Nutzer Spam, sobald er einen alternativen Browser nutzt.

Sorry Microsoft, aber mit dieser Aktion fahrt ihr euren Browser hoffentlich noch weiter gegen die Wand. Die Rede ist von der neusten Masche die Nutzer dazu zu überreden, den Edge als ihren primären Browser einzusetzen. So bekommt man nun einen Hinweis wie gut Edge doch sei, wenn man einen alternativen Browser unter Windows 10 nutze.windows10_edge_spam

„Ratschläge“ lassen sich deaktivieren

Zum Glück für den Nutzer lassen sich derartige Ratschläge aber recht einfach deaktivieren. Zu finden ist diese Option unter Einstellungen / System / Benachrichtigung und Aktionen: „Bei der Nutzung von Windows Tipps, Tricks und Vorschläge erhalten“. Trotz dieser Option ist es eine einzige Frechheit von Microsoft, was man dem Kunden hierbei zumutet – ohne ihn auf diese Möglichkeit hinzuweisen. Es bleibt ernsthaft zu hoffen, dass man den eigenen Unsinn – auch im Sinne der Nutzer – zeitnah einstellt und sich eingesteht, dass auch Edge dem Rest nicht wirklich gewachsen ist.

Quelle: MSPU

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor