Home » Technik vom Vortag » Technik vom Vortag – Gut und günstig im Januar
Technik vom Vortag
1. Januar 2014

Technik vom Vortag – Gut und günstig im Januar

Wir haben es geschafft! Das Jahr 2013 ist erfolgreich abgehakt und wir sind gespannt, was uns das neue Jahr in Sachen Technik bieten wird. Eines ist sicher, technologischer Fortschritt kennt keinen Urlaub und wir werden sicher das Jahr der Wearables mit vielen neuen Smartwatches, Fitnessarmbändern, Brillen usw. erleben, die wir mit unseren Tablets und Smartphones koppeln.

Und wie immer, wenn etwas neues auf den Markt kommt, sinkt altes im Preis. Aus diesem Grund wollen wir euch gemäß dem Bäckermotto „Gutes vom Vortag“ heute wieder einige Verkaufsaktionen aus dem Januar vorstellen, die unserer Meinung nach einen ordentlichen Preis-Leistungsindikator vorweisen.

Windows Tablet vom Vortag – Januar

Dell-Venue-8-Pro-Lenovo-MIIX-2Mit dem Atom BayTrail T ist es Intel erstmals gelungen, den Geräteherstellern einen extrem preiswerten Prozessor vor die Nase zu setzen, der als Ultra-Low-Voltage-CPU (ULV) den Spagat zwischen „ausreichend Leistung“ bei „geringem Verbrauch“ absolviert. Damit haben die Hersteller nun eine Basis mit der 8- und 10-Zoll-Tablets mit vollwertigem Windows 8.1 zu moderaten Preisen angeboten werden können. Die erste Riege der vorgestellten 8-Zoll-Varianten verfügt nach Herstellerangaben über eine Akkulaufzeit von durchschnittlich 7-8 Stunden bei Videowiedergabe. Da auch die HD-LCD-Displays mit einer überschaubaren, auf 8 Zoll jedoch völlig ausreichenden Auflösung von 1280×800 Pixeln nicht mehr sehr teuer sind und Microsoft offensichtlich zum Ankurbeln des Tabletgeschäfts für Windows 8.1 die Lizenzgebühren stark gesenkt hat, sind die ersten Geräte zu Kampfpreisen von ca. 300 Euro zu haben. Übrigens: Auch Microsofts Office ist auf den 8-Zoll-Geräten bereits vorinstalliert. Dies war bislang den RT Versionen vorbehalten.

Tipp: Das Dell Venue Pro gibt es zum Marktstart bei Notebooksbilliger.de zum einmaligen Einführungspreis von 249 Euro. Normalerweise werden 299 Euro fällig. Für diesen Preis ist es unschlagbar, obwohl es ganz und gar nicht vom Vortag ist. Bei dem Preis können nicht einmal reduzierte RT-Tablets mithalten.

Empfehlungen

Android Tablet vom Vortag – Januar

samsung_galaxy_tab_3_lite_teaser

Wir erleben aktuell einen heftigen Boom der 8-Zoll-Tablets, da man diese Geräte einigermaßen produktiv nutzen kann und sie nichtsdestotrotz aufgrund ihrer Kompaktheit einfach in Jacken- oder Hosentasche zu verstauen sind. Die Preise für einen brandaktuellen 8-Zöller schwanken zwischen 250 und 350 Euro. Wer darüber hinaus eine schnelle LTE-Verbindung und viel Speicherplatz möchte, dem wird problemlos auch über die 500 Euro hinausschießen. Doch auch in dieser Klasse gibt es bereits ein paar preiswerte Modelle, besser bekannt als „Low Budget“-Tablets.

Tipp: Das Samsung Galaxy Tab 3 ist in der 7 Zoll Variante aktuell sehr günstig zu haben. Ich bin kein Fan des Samsung TouchWiz und würde mich generell nach einem Custom-ROM umschauen, dafür bekommt ihr aber anständige Hardware von einem namhaften Hersteller.

Empfehlung

Windows Phone vom Vortag – Januar

Nokia Lumia 520

Für den Einstieg in Windows Phone 8: Nokia hat seine Smartphone-Sparte an Microsoft verkauft und kur vor Abschluss dieses Milliarden-Deals noch einmal einige Neuheiten auf den Markt gebracht. Bei Windows Phone ist die Entwicklung der Hardware lange nicht so rasant wie wir es von Android kennen. Aber gerade wenn es um Menschen geht, die mit einem kleinen Budget vom Featurephone auf ein Smartphone umsteigen möchten, ist Windows Phone 8 eine wirkliche Alternative.

Tipp: Wer ohne Reue mal bei Windows Phone 8 reinschnuppern möchte, bekommt mit dem Nokia Lumia 520 für etwas mehr als 100 Euro den Einstieg geboten. Mit 8 GB (erweiterbar mit MicroSD-Karte) bietet es in der Basis ausreichend Speicherplatz für Apps. Mit dem Lumia 520 hat Nokia einen Einsteiger im Regal, den wir auf jeden Fall empfehlen können.

Empfehlung

Android Smartphone vom Vortag – Januar

Sony Xperia T front

Es ist eines der Smartphones, welches mitten im Wechsel von Sony Ericsson zu Sony Mobile stand und zu den ersten wirklich ausgereiften High-End-Geräten des Konzerns zählte. Das Xperia T ist sogar zum James Bond Phone geworden, was allerdings nicht zum erwarteten Erfolg führte. Dennoch ist es heute für um 250 Euro ein klasse Smartphone. Mit Dual-Core-Prozessor und HD-Display fehlt es dem 4.6-Zoll-Smartphone an nichts. Ein gutes Gerät zum aktuell fairen Preis!

Tipp: Wem ein T-Mobile Softwarebranding nichts ausmacht, der kann aktuell noch mal ein paar Euro einsparen. Wer sich dazu entschließt, dass Smartphone mit beispielsweise dem Cyanogen-ROM zu betreiben, der sollte diese Version wählen.

Empfehlung

Für dich war heute nicht das Richtige dabei? Vielleicht hatten wir im Dezember den richtigen Riecher.

Bitte beachtet gerade bei älteren Artikeln, dass die auf Amazon verlinkten Artikel im Preis je nach Angebot und Nachfrage leicht schwanken. Die von uns genannten Preise sind also in dem Fall eine Momentaufnahme und können sich nach einigen Monaten stark unterscheiden. Amazon passt seine Preise teilweise mehrfach am Tag an. Vielen Dank für Euer Verständnis.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Henrik Poll

Ich bin technikaffiner, experimentierfreudiger Blogger mit Bezug zu Wirtschaft und Logistik. Als Blogger ist mir unabhängige Berichterstattung das wichtigste. Auf www.techtacheles.de rede ich daher Tacheles, wann immer mir danach ist.