Home » Android » Samsung: Bloatware auf Galaxy S6 und S6 Edge entfernbar
Android
24. März 2015

Samsung: Bloatware auf Galaxy S6 und S6 Edge entfernbar

Eine interessante Sache ermöglicht Samsung den Käufern des Galaxy S6 und S6 Edge. So ist es möglich Bloatware komplett und ohne Root-Zugriff zu entfernen. Ebenfalls wurde auch die TouchWiz-UI stark zurückgedreht.

Bloatware ist eine nervige Angelegenheit, welche sich sogar für den Nutzer als gefährlich darstellen kann, wenn man an den Fall von Lenovo und SuperFish zurück denkt. Samsung geht nun als einer der ersten Smartphone-Hersteller einen durchaus interessanten Weg, denn so wird es möglich sein, fast alle vorinstallierten Apps zu deinstallieren. Dazu zählen nicht nur die Microsoft-Apps wie OneDrive, sondern auch die Samsung-eigenen Apps wie S-Health. Doch es kommt noch besser, denn auch fast alle Google-Apps lassen sich deinstallieren und das alles ohne Root-Zugriff. Man mag es ja fast für einen Traum halten, aber es ist tatsächlich wahr.

Möchte man die gelöschten Apps später doch wieder nutzen, genügt ein Download aus Googles Play Store oder dem Samsung Galaxy Store. Gleichzeitig entschlackte man auch die hauseigene TouchWiz-Oberfläche enorm. Diese kommt nun ungewohnt performant daher und wirkt optisch auch attraktiver als die Vorgängerversionen.

Samsung geht hier einen für die Nutzer durchaus guten Weg, an dem sich andere Hersteller durchaus orientieren könnten. Ob das Beispiel der Südkoreaner allerdings Schule macht, bleibt abzuwarten. Wünschenswert wäre es auf jeden Fall, da viele der vorinstallierten Apps für den Nutzer kaum einen oder gar keinen Mehrwert bieten und nur kostbaren Speicherplatz belegen.

Quelle: xda Developers via: Engadget

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist und Video-Editor