Home » Android » Q2 2016: Tablets weltweit auf dem Rückzug
AndroidiOSWindows
Samsung Galaxy Tab A10
Samsung Galaxy Tab A10, Bild: Samsung
31. August 2016

Q2 2016: Tablets weltweit auf dem Rückzug

Der Tabletmarkt ist im zweiten Quartal 2016 mächtig ins Trudeln geraten. Das geht aus einem neuen Bericht von DigiTimes hervor.

Schon zu Beginn des Monats gab es Auswertungen diverser Marktforschungsunternehmen, die nun wieder aufgenommen werden. Eine neuerliche Auswertung des weltweiten Tabletmarkts zum Zeitpunkt des zweiten Quartals 2016 kommt zu dem Urteil, dass dieser stark nachgegeben hat. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 13,2 Prozent weniger Geräte verkauft.

Dabei ist der Markt auf ein Volumen von rund 40 Millionen Geräten weltweit geschrumpft. Doch betroffen von dem Rückgang sind scheinbar alle Kategorien, darunter auch die vor einiger Zeit noch sehr interessanten 2-in-1-Geräte. Selbst die Kategorie besonders günstiger Tablets erfuhr sieben Prozent Rückgang.

Es haben durch die Bank alle Hersteller Einbußen hinnehmen müssen. Dies betrifft sowohl Anbieter wie Samsung oder Lenovo, Acer, usf., die in erster Linie Android-Tablets veröffentlichen. Doch auch Apple oder Microsoft mit ihren iPads und Surface-Tablets haben mit einem Rückgang der Nachfrage zu kämpfen gehabt.

Zusätzliche Schwierigkeiten bei Komponenten

Möglicherweise hätten manche Hersteller mehr Geräte verkaufen können, doch es gab Engpässe bei zentralen Bestandteilen der Hardware. So sollen Display-Panels, Speicher und Prozessoren von manchen Herstellern Mangelware gewesen sein.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Matze Fenn

Matze Fenn ist ein Nordlicht mit früher PC-Erfahrung. Er isst lieber Lakritz als Weingummi und nutzt in erster Linie Apple-Produkte, weil Windows ihn irgendwann genervt hat und iOS ihm später gefiel.