Home » Android » Oppo plant Markteintritt in Europa
Android
Oppo Mirror 5S
30. Januar 2018

Oppo plant Markteintritt in Europa

Der große chinesische Smartphone-Hersteller Oppo plant in den europäischen Markt einzusteigen, wie Tony Chen, der CEO des Unternehmens auf den Qualcomm-Summit in China vor kurzem mitteilte, berichtete T3N. In Deutschland hatte der Hersteller seine Smartphones vor ein paar Jahren bereits angeboten und zog sich dann zurück.

Viertgrößter Smartphone-Hersteller der Welt

Laut den Zahlen der Marktforschungsfirma IDC ist Oppo der viertgrößte Smartphone-Hersteller weltweit, während Samsung, Apple und Huawei die ersten drei Plätze belegen. Oppo belegt beim Markt für das Betriebssystem Android sogar den dritten Platz. Der Smartphone-Absatz belief sich für den Hersteller im dritten Quartal 2017 auf 30,7 Millionen Geräte.

Oppo durch Oneplus bekannt

In Deutschland wurde Oppo vor allem durch seine Oneplus Smartphones bekannt und zählt zum Elektronikkonzern BBK Electronics. Zu BBK Electronics gehört auch der Smartphone-Hersteller Vivo mit seiner Marke Oneplus. Oppo arbeitet jedoch zum Großteil eigenständig und unabhängig vom Mutterkonzern. Das Oneplus 5T ist eines der bekanntesten Smartphones des Herstellers.

Bedrohung für Samsung & Co.

Beim Markteintritt in Europa dürfte sich Samsung bedroht fühlen, denn der südkoreanische Konzern ist einer der führenden Anbieter auf dem europäischen Smartphone-Markt. Neben Samsung könnte auch Apple Marktanteile an Oppo verlieren. Welche Strategie die Firma für den Markteinstieg nutzen wird, bleibt unbekannt. Vorstellbar wäre die Einführung eines günstigen Einsteiger-Smartphones mit guter Hardware.

[webshop-links]

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor