Home » Android » Neues High-End-Gerät von Meizu soll Samsung Exynos 7420 verbaut haben
Android
7. August 2015

Neues High-End-Gerät von Meizu soll Samsung Exynos 7420 verbaut haben

Laut einem chinesischen Analysten soll das neue Meizu-Smartphone einen Exynos 7420 als SoC verbaut haben.

Der Tech-Analyst Pan Jiutang veröffentlichte über das chinesische soziale Netzwerk Sina Weibo die Nachricht, dass das neue Gerät von Meizu vom Exynos 7420 betrieben werden soll. Dabei handelt es sich um den gleichen Chip, der auch in Samsungs momentanen Flaggschiffen Galaxy S6 und S6 Edge vorzufinden ist und wäre somit der erste Prozessor mit 14-nm-Architektur, den Meizu im Einsatz hat. Jiutang bezieht sich dabei auf Meizus Vizepräsident Li Nan. Laut diesem soll die Entwicklung an dem MX5 Pro eingestellt worden sein, der Exynos 7420 kommt also in einer neuen High-End-Serie zum Einsatz.

Offenbar will der chinesische Hersteller Abstand vom unrühmlichen Qualcomm Snapdragon 810 nehmen, der zum Beispiel im HTC One M9 zum Einsatz kommt und durch Überhitzung negativ im Gespräch war. Xiaomis neues Mi 5 soll Gerüchten zufolge den Nachfolger Snapdragon 820 mitbringen, doch dieser ist noch nicht veröffentlicht. Meizus Griff zu Samsungs SoC könnte eine kurzfristige Vorstellung andeuten – warten wir’s ab. Im Übrigen soll das neue Meizu-Device doppelseitiges Glas, einen Metallrahmen und einen Preis von 483 Dollar haben.

via: PhoneArena

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Jonathan Kemper

Gar nicht mehr hier.