Home » Marktgeschehen » Microsoft: Quartalsbericht zeigt Surface-Umsatzanteil von 9%
MarktgeschehenMicrosoftWindows
Surface Pro 4
20. Juli 2016

Microsoft: Quartalsbericht zeigt Surface-Umsatzanteil von 9%

Am gestrigen Tage veröffentlichte der amerikanische Software- und Hardwarehersteller Microsoft den Quartalsbericht für das vierte Quartal von 2016, aus dem man die Leistung des Microsoft Surface einmal herausziehen und besonders würdigen muss – denn mit 9% des Umsatzes kann sich dieses wahrlich sehen lassen.

Das vierte Quartal des Jahres 2016 endete bei Microsoft am 30. Juni 2016 – während sich die meisten zu diesem Zeitpunkt normalerweise mit den Ergebnissen der Lumia Phones oder den Statistiken der Clouds beschäftigen, sorgte der Quartalsbericht dieses Mal dafür, dass die Surface-Generation ordentlich Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte. Eine geringe Umsatzsteigerung erreichte Microsoft im vergangenen Geschäftsjahr durch das Surface Pro 4 und die Surface-Book-Reihe. Gerade durch das Surface Pro 5, welches im weiteren Verlauf des Jahres noch auf dem Markt erscheinen soll, hat die Surface-Generation einen neuen High-End Kandidaten in ihrer Familie, der die Performance verglichen zu anderen OEMs noch einmal in die Spitzen treibt.

Welche Zahlen erwarten uns in der Zukunft?

Offiziell verkündete Microsoft in seiner Pressemitteilung:

Surface revenue increased 9% (up 9% in constant currency) driven by Surface Pro 4 and Surface Book.

Devices revenue decreased $782 million or 35%, mainly due to lower revenue from phones, driven by the change in strategy for the phone business, offset in part by higher Surface revenue. Phone revenue decreased $870 million or 71%, driven by a reduction in volume of phones sold. Surface revenue increased $76 million or 9%, primarily driven by the release of Surface Pro 4 and Surface Book in the second quarter of fiscal year 2016, offset in part by a decline in revenue from Surface Pro 3 and Surface 3.

Erst vor kurzer Zeit erreichte Windows 10 die 19 %-Schwelle des Marktanteils – das Potenzial von Microsofts aktuellstem Betriebssystem spielt somit auch in die Verkaufszahlen der Surface-Familie mit ein, auf dessen neues Mitglied wir uns freuen dürfen. Außerdem können wir auf die Umsatzzahlen und Ergebnisse gespannt sein, welche die Surface-Geräte erzielen werden, wenn die Amerikaner ein größeres und verbessertes Produktportfolio vorweisen.

via: Mspoweruser

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Sebastian Carduck

Freerunner, Motorradfahrer und Android-Begeisterter