Home » Apple » iPad: Vorabversion von iOS 10 wird schon getestet
AppleiOS
iPad mini 4
iPad mini 4
1. März 2016

iPad: Vorabversion von iOS 10 wird schon getestet

Noch gibt es wenig Gerüchte und schon gar keine Ankündigung, aber offenbar ist iOS 10 bereits relativ weit verbreitet, zumindest innerhalb des Apple Campus. Denn in den Zugriffsstatistiken tauchen immer mehr Geräte auf, die mit einer Vorabversion des neuen Betriebssystems unterwegs sind.

Genauer gesagt handelt es sich um die Statistiken von Mac Rumors, bei denen eine deutliche Steigerung von iOS-10-Besuchern in den letzten Monaten zu beobachten ist. Die ersten Zugriffe wurden bereits im Herbst 2015 festgestellt, seit Dezember und vor allem seit Februar steigt die Kurve mit Sitzungen von iOS 10 immer schneller an. Dies dürfte darauf hindeuten, dass sich der interne Beta-Test unter Apple-Mitarbeitern immer weiter ausbreitet.

iOS 10-Zugriffe im Februar, Quelle: Mac Rumors
iOS 10-Zugriffe im Februar, Quelle: Mac Rumors

Vorstellung auf WWDC, Veröffentlichung im Herbst

Wie gesagt, bislang gibt es noch keine offiziellen Informationen zu iOS 10. Dem Gesetz der Serie folgend, dürfte aber davon auszugehen sein, dass Apple die neue Version im Juni auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) vorstellt und im Herbst veröffentlichen wird. So war es jedenfalls in den vergangenen Jahren und bislang deutet alles darauf hin, dass sich daran nichts ändert.

Neue Funktionen weitgehend unbekannt

Was iOS 10 an neuen Funktionen mitbringen wird, ist entsprechend auch noch nicht sicher. Im Gegensatz zu letztem Jahr, wo schon lange vor der WWDC viele neue Features geleaked wurden, müssen wir uns heuer mit einem Gerücht begnügen, dass die Fotos-App in iOS aufgewertet wird. Darin sollen Features nachgereicht werden, die nach der Aufgabe von iPhoto zugunsten der Fotos-App „verloren gegangen“ sind, beispielsweise die Möglichkeit, EXIF-Daten zu manipulieren oder die Helligkeit per Touch zu verändern.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor