Home » Android » Google Pixel C schneidet im iFixit-Teardown nur mittelmäßig ab
Android
19. Mai 2016

Google Pixel C schneidet im iFixit-Teardown nur mittelmäßig ab

Obwohl das Google Pixel C bereits gegen Ende September vorgestellt wurde, landete das von Google entwickelte Tablet erst jetzt unter dem Messer der Jungs von iFixit. Diese bewerten die Reparierbarkeit des Geräts mit mittelmäßigen 4/10 Punkten, was vor allem durch den starken Einsatz von Klebstoff bedingt ist.

Ließ man das Nexus 9 und die beiden Nexus 7 Modelle noch von einem großen Hersteller entwickeln und fertigen, setzte Google beim Pixel C plötzlich auf das eigene Know-How und nahm sich den Arbeiten an dem Tablet selbst an. Heraus kam ein ziemlich interessantes Produkt, welches auf Grund des hohen Preises jedoch nicht allzu oft verkauft wurde. Dass eine Reparatur nicht allzu einfach ausfällt dürfte dennoch für all diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, sich das Pixel C zuzulegen, eine wichtige Information darstellen.

Nur 4 von 10 Punkten

In einem ausführlichen Teardown offenbaren die Jungs von iFixit, dass sich Google bei seinem Erstlingswerk zwar Mühe gegeben hat, bei Weitem aber noch nicht alles perfekt im Hinblick auf die Reparierbarkeit optimiert wurde. So seien die meisten Bauteile verklebt, was vor allem beim Motherboard und dem Akku des Tablets ärgerlich ist. Außerdem müsse man zwanghaft das empfindliche Display komplett entfernen, um andere Bauteile auszutauschen. Diese liegen dafür zumindest in relativ modularer Form vor, weshalb Ersatzteile bei speziellen Problemen deutlich günstiger sein sollten.

Da Google nicht unbedingt darauf aus ist, durch Service-Leistungen viel Geld zu verdienen, dürfte im Falle, dass man ein weiteres Tablet im Herbst präsentieren wird, bei diesem eine Reparatur einfacher durchzuführen sein. Allzu schlecht schnitt das Google Pixel C jedoch auch nicht ab.

Quelle: iFixit via: AndroidCentral

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Niklas Jutzler

Student und Tech-Blogger aus Mainz. Schon seit zwei Jahren mit viel Spaß und Motivation dabei. Ihr findet mich auch bei Google+.