TabletHype.de > Android > Sony verzeichnet Minus bei Smartphone-Absatz
Android
Sony Xperia XA1 Plus
31. Oktober 2019

Sony verzeichnet Minus bei Smartphone-Absatz

Der japanische Elektronikkonzern Sony kämpft auf dem Smartphone-Markt trotz hoher Qualität seiner Smartphones mit weiter sinkenden Verkaufszahlen. Im dritten Quartal konnten 600.000 Stück verkauft werden und sind 300.000 weniger als im Vorquartal.

Einer der Gründe für den langsamen Niedergang der Sony Smartphones dürfte ihr scharfkantiges Gehäusedesign sein, weil das Unternehmen den Trend verschlafen hat, auf Displayränder zu verzichten und ein schmaleres Design zu wählen.

Was sagen die Quartalszahlen?
Die Sony Playstation 4 verkaufte sich im Berichtszeitraum auf nur 2,8 Millionen Einheiten und entspricht einem Rückgang von 400.000 Spielkonsolen gegenüber dem zweiten Quartal 2019. Viele Playstation-Anwender werden wohl auf den Nachfolger Sony Playstation 5 warten, die allerdings erst zum Weihnachtsgeschäft 2020 erscheinen wird.

Das Kamera-Geschäft hingegen verlief erfolgreich und zählte einen Absatz von 700.000 Kameras. Die Bildsensoren des japanischen Konzerns sind weiterhin gut gefragt und befinden sich in zahlreichen Smartphones. Seinen Umsatz konnte Sony um 2,8 Prozent steigern und einen Gewinn von umgerechnet 1,5 Mrd. Euro im dritten Quartal 2020 erwirtschaften.

Sony Smartphones
Das neue Sony Xperia 5 hat am unteren und oberen Displaybereich einen Rand, was ein kleines Manko des Smartphones ist. Der Elektronikhersteller muss das Design seiner Smartphones anpassen, weil bei einer ausbleibenden Änderung Sony bald keine Rolle mehr auf dem Markt spielen könnte.

Ein Verkauf des Smartphone-Geschäft wird seit Jahren spekuliert und mögliche Käufer könnten von dem technologischen Know How profitieren.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor