TabletHype.de > Android > So installiert ihr Android 7.0 Nougat auf euer Lenovo Moto G4 oder Lenovo Moto G4 Plus
AndroidAnleitungen
Moto G4 & Moto G4 Plus
10. Dezember 2016

So installiert ihr Android 7.0 Nougat auf euer Lenovo Moto G4 oder Lenovo Moto G4 Plus

Noch vor Weihnachten will Lenovo für das Moto G4 und das Moto G4 Plus das Update auf Android 7.0 Nougat ausrollen. Bei den xda-Developers tauchte nun eine ZIP-Datei mit dem Update auf. Wir zeigen auch, wie ihr das Update installieren könnt.

In dieser Woche hat Lenovo endlich damit begonnen Android 7.0 Nougat für das Moto Z in Deutschland auszurollen. Die Moto G4-Familie will man noch vor Weihnachten mit dem Update versorgen. Ungeduldige, wie zum Beispiel ich, können sich das Update nun aber per SD-Card-Sideload bereits installieren. Nötig hierzu ist nicht einmal ein PC, sondern nur die aktuellste Version von Android 6.0 Marshmallow, welche als Over-The-Air-Update bezogen werden kann.

Wie auch immer gilt: Wir übernehmen keinerlei Haftung für euer Handeln und etwaige Schäden an eurem Gerät oder SD-Karten. Lest euch bitte zuerst ein bevor ihr ans Flashen geht. Bei Fragen stehen wir in den Kommentaren gern mit Rat und Tat zur Seite.

Vorbereitung zum Update

Als allererster Schritt sollte natürlich ein Backup der Daten auf dem Smartphone durchgeführt werden. Hat man dies getan, sollte man sicherstellen, dass man das aktuelle Update installiert hat. Dies kann über Einstellungen – Über das Telefon – Systemupdates geprüft werden. Liegt hier ein Update vor, muss dieses vor dem Upgrade auf Android 7.0 Nougat unbedingt installiert werden, da der Vorgang sonst scheitert und das Telefon zerstört werden kann.

Sind diese Schritte abgeschlossen, muss nur noch die ZIP-Datei mit dem Update an dieser Stelle heruntergeladen werden. Hier kann es Hoster-bedingt zu einer kurzen Wartezeit kommen. Hat man das Update heruntergeladen und auf den internen Speicher seines Telefons kopiert, muss dieses komplett heruntergefahren werden. Nachdem dies getan ist, muss man über die Tastenkombination Leise + Powertaste sein Gerät in den fastboot-Modus bringen und dort den Punkt Recovery auswählen. Ist dieser über die Powertaste bestätigt, startet das Android-Recovery. Hier muss ebenfalls nochmals der Powerbutton zusammen mit dem Lauter-Button gedrückt werden, damit die Befehle im Recovery aktiviert werden.

#android70nougat #motog4

Ein von Bjørn Max Wagener (@wagener_bjoern) gepostetes Foto am

Dort wählt man nun den Punkt Apply Update from SD card und wählt in der folgenden Ansicht die heruntergeladene ZIP-Datei aus und bestätigt dies wieder über den Power-Button. Nun ist Geduld angesagt, da das Recovery erst einmal den Inhalt überprüft und das Update nach Erfolg installiert. Die Installation selbst dauerte bei mir am Moto G4 etwa 15 Minuten. Ist diese beendet, landet man wieder ganz normal im Recovery. Dort empfiehlt es sich noch den Punkt Wipe Cache partition auszuwählen. Hat man diese Schritte befolgt, startet man sein Gerät ganz einfach über Reboot system now.

Nun dauert es nochmals ein paar Minuten

Wer schon das eine oder andere Update für Android erhalten hat, dürfte wissen, dass der erste Systemstart auch nochmals einige Zeit in Anspruch nehmen. Hat man diesen Schritt aber überstanden, kann man sich über fast brandaktuelles Android 7.0 Nougat freuen. So holt die Nougat-ROM in Sachen Performance aus dem Gerät nochmal einiges heraus. Es bleibt also zu sagen, dass das Update ein Must-Have für jeden Moto G4-Nutzer ist.

Leider muss man aber Lenovo auch mit dem Android 7.0 Nougat Update einen Kritikpunkt anmerken. So hätte man aus meiner Sicht durchaus den aktuellen Sicherheitspatch vom 1. Dezember 2016 einbinden können, was sicherlich nicht von Nachteil gewesen wäre. „Leider“ findet man aber nur die Version vom 1. Oktober 2016 vor. Und ja, ich fordere bei einem Gerät mit Stock-Android eigentlich zeitnahe (Sicherheits-)Updates ein. Leider hat sich die Update-Politik seit der Übernahme von Lenovo um einiges verschlechtert, wie auch andere Moto-Nutzer berichten. Trotzdem ist Lenovo mit dem Nougat-Update gegenüber anderen OEM-Herstellern weit vorn.

Quelle: xda-Developers

 

So installiert ihr Android 7.0 Nougat auf euer Lenovo Moto G4 oder Lenovo Moto G4 Plus
4.6 (91.11%) 9 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Ulefone Power 2 erneut im Preis reduziert Das Ulefone Power 2 ist gerade mit einem satten Rabatt zu haben Statt 213 Euro werden nur noch ca. 146 Euro fällig. Der Deal ist auf wenige Tage begre...
Onda V80 SE Tablet erschienen Das Onda V80 SE Tablet ist ab sofort für rund 170 Euro bei Amazon erhältlich und richtet sich mit seiner Ausstattung vor allem an Einsteiger. Auf dem ...
FNF Ifive Mini 4S Tablet-PC Der Tablet-PC FNF Ifive Mini 4S ist bei Gearbest bis zum 30. Juli 2017 für 104,14 Euro mit 14 Prozent Rabatt erhältlich und verfügt über eine gute Aus...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor

  • Jan Jan

    Und ist bisher alles gut?
    Habe etwas Angst das was schief geht.

    • Bisher läuft alles super. Solltest du die falsche Version auf deinem Gerät installiert haben, verweigert das Recovery die Installation des Updates. Es kann also nicht wirklich etwas schief gehen. Natürlich sollte der Akku des Gerätes am besten voll aufgeladen sein.

      • Jan Jan

        Habe es drauf und läuft gut,aber immer wenn ich Version mit Sicherheits Patch vom Dezember drauf machen will,scheitert es .Gibt es ein offizielles Update,was mit der Version von hier kompatibel ist?

        • Siehe hier: http://tablethype.de/lenovo-moto-g4-plus-nougat-update-verschiebt-sich-weiterhin/

          Edit: Hab das Problem mit dem Dezember-Update ebenfalls und leider noch keine Lösung dafür gefunden. Ich denke, man muss sich eben leider gedulden, bis Lenovo endlich mal in die Pötte kommt.

          • Jan Jan

            Vielen Dank für die schnelle Antwort.
            Das heißt also das ich das Update OTA bekomme,wenn es soweit ist,trotz das ich Nougat manuell installiert habe?
            Lineage OS reizt mich auch, müsste dafür aber erstmal rooten.

            Disqus schrieb am Mo., 30. Jan. 2017, 10:57:

          • In der Regel solltest du das Update OTA erhalten. Zudem musst du für LineageOS nicht rooten, sondern nur TWRP flashen.

          • Hans-Peter Hässle

            funktioniert das auch beim

            Lenovo K10e70 ?

          • Sofern du dort eine entspreche Update-ZIP findest, sicherlich. Da ich das Gerät aber nicht vorliegen habe, kann ich hierzu keine verbindliche Auskunft erteilen.

          • Dazu hab ich leider keine Infos, da mir das Gerät nicht vorliegt und auch sonst nicht wirklich bekannt ist.

          • Jan Jan

            ´Hi,ich wollte nur mal nach hören ob du mittlerweile ein OTA Update angeboten bekommen hast.Ich habe noch die Version von hier mit dem Oktober Patch drauf.

          • Ich hab heute das offizielle Update OTA bezogen, hatte aber auf Grund diverser Modifikationen die Stock-ROM vorher geflasht.

          • Jan Jan

            Vielen Dank für die rasche Antwort.
            Habe leider bisher kein OTA Update bekommen,habe aber wie gesagt noch die Soak vom Oktober 2016 drauf.
            Hast du eventuell kurze Naleitung wie du die Stock Rom geflasht hast,oder meinst du ich bekomme das OTA Update?Bin da eher skeptisch.

          • Nutzt das Moto G4 oder Moto G4 Plus?

          • Jan Jan

            Das normale G4.
            Beim G4 Plus habe ich die aktuelle Version mit dem Dezember Patch drauf.

          • XT1622 müsste das G4 dann als Typnummer haben, oder?

            In dem Fall brauchst du folgende Firmware: http://www.filefactory.com/file/4rhx6327dn5b/XT1622-XT1624_ATHENE_MPJ24.139-63_cid50_subsidy-DEFAULT_regulatory-DEFAULT_CFC.xml.zip

            Installiert wird das ganze via fastboot in der Konsole mit folgenden Befehlen (von diversen Fehlermeldungen bitte nicht irritieren lassen!):

            fastboot oem fb_mode_set
            fastboot flash partition gpt.bin
            fastboot flash bootloader bootloader.img
            fastboot flash logo logo.bin
            fastboot flash boot boot.img
            fastboot flash recovery recovery.img
            fastboot flash dsp adspso.bin
            fastboot flash oem oem.img
            fastboot flash system system.img_sparsechunk.0
            fastboot flash system system.img_sparsechunk.1
            fastboot flash system system.img_sparsechunk.2
            fastboot flash system system.img_sparsechunk.3
            fastboot flash system system.img_sparsechunk.4
            fastboot flash system system.img_sparsechunk.5
            fastboot flash system system.img_sparsechunk.6
            fastboot flash system system.img_sparsechunk.7
            fastboot flash modem NON-HLOS.bin
            fastboot erase modemst1
            fastboot erase modemst2
            fastboot flash fsg fsg.mbn
            fastboot erase cache
            fastboot erase userdata
            fastboot erase customize
            fastboot erase clogo
            fastboot oem fb_mode_clear
            fastboot reboot

            Das G4 muss natürlich vorher im fastboot-Modus sein und alle Treiber, sowie adb / fastboot müssen installiert sein. Hierbei greif ich gerne auf ein Paket von xda zurück, welches adb / fastboot und die Stock Android-Treiber installiert.

            https://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2588979

          • Jan Jan

            Tausend Dank für deine Mühe.

          • Gerne 🙂

  • Michel

    Hallo hat wunderbar funktioniert! ?
    Ist das eigentlich ein offizielles Update ?

    • Es handelt sich um eine SOAK-Firmware, welche 1:1 identisch mit dem kommenden OTA-Update sein dürfte. Sollten sich noch Änderungen ergeben, erhält man in der Regel einfach ein Update.

      • Michel

        Okay gut zu wissen.
        Danke dir die Antwort und für den Beitrag!

  • Golo

    Hallo. Bleibt nach dieser Art und Weise Weise des Updatens eigentlich die Garantie erhalten?