TabletHype.de > Android > Samsung Galaxy S9: Kein seamless Update für das Flaggschiff
AndroidGoogle
19. März 2018

Samsung Galaxy S9: Kein seamless Update für das Flaggschiff

Bereits seit dem Release von Android 7.0 Nougat bietet Google die Möglichkeit der sogenannten nahtlosen Updates. Seit der Einführung der Funktion setzt diese aber kaum ein Hersteller um – dazu gehört auch Samsung mit dem Galaxy S9.

Bereits in der vergangenen Woche verteilte Samsung für das Galaxy S9 ein 243 MB großes Update, welches unter anderem den neuen Sicherheitspatch auf das Gerät bringt. Um das Update zu installieren, wird das Gerät rund fünf Minuten „außer Gefecht“ gesetzt. Doch bereits seit Android 7.0 Nougat bietet Google die Möglichkeit diesen Schritt zu umgehen. Das Stichwort lautet hierbei seamless Update. Vorausgesetzt werden hierbei zwei Partionen mit einem aktiven und inaktivem System. Nach dem Download des Updates wird dieses auf die inaktive Partition installiert und beim nächsten Reboot startet das Gerät automatisch von der inaktiven Partition.

Seamless Updates bieten nicht nur Schnelligkeit, sondern auch Sicherheit

Neben einem Geschwindigkeitsaspekt argumentiert Google auch in Sachen Sicherheit für die Implementierung von seamless Updates. So lasse sich das Gerät bei einem Fehler immer noch von der ursprünglichen Partition booten, wenn es mit dem installierten Update Probleme geben sollte. Leider wird Google die Funktion wohl zur Pflicht machen müssen, bevor OEM-Hersteller diese in ihre Geräte einbauen.

Samsung Galaxy S9: Kein seamless Update für das Flaggschiff
4 (80%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor